Update

Bugfix für iPhone und iPad: Apple veröffentlicht iOS 9.0.2

Apple hat mit iOS 9.0.2 weitere Fehler seines aktuellen Betriebssystems für iPhone, iPad und iPod touch bereinigt. Ferner steht eine neue iOS-Beta-Version und die finale Variante von Mac OS X El Capitan zum Download bereit.
AAA
Teilen

Apple veröffentlicht derzeit wöchentlich neue Versionen seines iOS-Betriebssystems für iPhone, iPad und iPod touch. Hatte das Unternehmen vor zwei Wochen die erste Version von iOS 9 freigegeben, so wurde am Mittwoch vergangener Woche iOS 9.0.1 bereitgestellt. Ab sofort sorgt iOS 9.0.2 für weitere Fehlerbereinigungen.

Wie Apple im offiziellen Changelog mitteilt, behebt die neue Firmware ein Problem mit der Einstellung zum Aktivieren bzw. Deaktivieren der mobilen Datennutzung. Dazu soll die Aktivierung von iMessage nun wieder reibungslos funktionieren. Darüber hinaus wurde ein Problem behoben, bei dem ein iCloud-Backup nach Beginn eines manuellen Backups möglicherweise unterbrochen wurde.

Ferner sorgt iOS 9.0.2 nach Angaben von Apple dafür, dass der Bildschirm des iPhone, iPad oder iPod touch beim Empfang von Mitteilungen nicht mehr falsch ausgerichtet wird. Dies sei zumindest in einigen Fällen vorgekommen. Wir konnten den Effekt im Test mit dem iPhone 6S Plus allerdings nicht beobachten. Nicht zuletzt wurde die Stabilität der zum Betriebssystem gehörenden Podcasts-App verbessert.

Die Installationsdatei für die neue Betriebssystem-Version für das iPhone 6S Plus ist 72,5 MB groß. Bei anderen Geräten kann die Dateigröße variieren. Die Installation war im Test von teltarif.de innerhalb weniger Minuten erledigt. Dabei blieben alle Apps, Daten und Einstellungen erhalten.

iOS 9.1 Beta 3 für Entwickler und registrierte Beta-Tester

iOS 9.0.2 veröffentlichtiOS 9.0.2 veröffentlicht Neben der offiziellen Firmware iOS 9.0.2 hat Apple auch die dritte Beta-Version von iOS 9.1 freigegeben. Das Update ist sowohl für Entwickler als auch für Kunden verfügbar, die sich für den iOS-Betatest registriert haben. Die finale Version von iOS 9.1 könnte parallel mit der Markteinführung des iPad Pro im November veröffentlicht werden. Eine offizielle Bestätigung für diesen Zeitplan gibt es allerdings nicht.

Nicht zuletzt hat Apple wie geplant Mac OS X 10.11 veröffentlicht. Details zu diesem Update haben wir in einer weiteren Meldung zusammengefasst. Der Download des auch als El Capitan bekannten neuen Mac-Betriebssystems gestaltet sich je nach Internet-Zugang allerdings recht langwierig. Die Installationsdatei ist rund 6 GB groß.

Teilen

Mehr zum Thema Apple iOS 9