Update

iOS 9 ab sofort für iPhone, iPad und iPod touch verfügbar

Wir sagen Ihnen, wie Sie iOS 9 ab sofort auf Ihrem iPhone, Ihrem iPad und Ihrem iPod touch installieren können und welche neuen Features das aktuelle Betriebssystem für die mobilen Geräte von Apple mit sich bringt.
AAA
Teilen

Ab sofort ist iOS 9 offiziell für iPhone, iPad und iPod touch verfügbar. Apple hat die finale Version des neuen Betriebssystems für seine mobilen Geräte freigegeben. Die Installation kann entweder direkt über den WLAN-Internet-Zugang des Smartphones, Tablets oder Multimedia-Players oder im Zuge einer iTunes-Synchronisierung am Windows-PC oder Mac erfolgen.

Vor allem in den ersten Stunden nach Freigabe der neuen Software müssen Interessenten damit rechnen, dass der Download längere Zeit in Anspruch nimmt. Anders als bei Android, Windows Phone und Blackberry stellt Apple seine Updates prinzipiell parallel für alle Nutzer bereit. Das kann zu Kapazitätsengpässen bei den Servern des Technologiekonzerns führen. Hier hilft im Zweifel nur, Geduld aufzubringen.

Diese Geräte bekommen das Update

iOS 9 ab sofort verfügbariOS 9 ab sofort verfügbar iOS 9 ist für das iPhone 4S und alle neueren Smartphones von Apple verfügbar. Im Gegensatz zu vielen Mitbewerbern, die den Support für Handys oft schon in den ersten zwölf bis 18 Monaten nach Veröffentlichung einstellen, unterstützt Apple sogar ein vier Jahre altes Gerät noch. Auch das iPad 2 und alle neueren Varianten des Apple-Tablets sowie der iPod touch der fünften Generation und die aktuelle Version des Multimedia-Players erhalten das neue Betriebssystem.

Beim Update werden alle Daten und Einstellungen übernommen. Für den niemals ganz auszuschließenden Fall, dass dennoch etwas schiefgeht, sollte vor der Installation der neuen Software ein Backup durchgeführt werden. Das ist entweder über die iCloud oder mit iTunes am PC oder Mac möglich.

Diese Verbesserungen bietet iOS 9

iOS 9 bringt unter anderem Verbesserungen für die Sprachassistentin Siri mit sich. Dazu bekommt die systemweite Suchfunktion eine eigene Seite neben dem ersten Startbildschirm. Hier sind auch aktuelle Nachrichten und Siri-Vorschläge für häufig genutzte Apps zu finden. Neu sind zudem der Stromsparmodus für das iPhone und der Splitscreen am iPad. Dazu bekommen Nutzer in Berlin in den Apple Maps Informationen zum öffentlichen Personennahverkehr. Neu gestaltet wurde auch die Notizen-App, die es nun beispielsweise erlaubt, mit dem Finger Skizzen anzufertigen.

Das Update auf iOS 9 ist für alle Kunden kostenlos. Wir testen die neue Firmware seit Veröffentlichung der ersten Beta-Version im Juni. Das Betriebssystem lief im Test seit etwa Juli fehlerfrei. Dennoch ist es denkbar, dass einzelne Apps zunächst nicht mehr problemlos funktionieren. Updates sind bereits in den kommenden Tagen im AppStore zu erwarten. In weiteren Meldungen zeigen wir Ihnen iOS 9 auf dem iPhone 6 und auf dem iPad Air 2 in Bildern.

Teilen

Mehr zum Thema Apple iOS 9