Software-Check

iPhone 6 mit iOS 9 im Dauer-Test: Neue Features für WLAN-Nutzung

iPhone und iPad sollen künftig je nach Performance zwischen WLAN und mobiler Datenverbindung wählen. Wir haben uns das WLAN-Assist genannte Feature in der aktuellen Beta-Version von iOS 9 einmal angesehen.
AAA
Teilen

Neue Beta-Version von iOS 9 unter der LupeNeue Beta-Version von iOS 9 unter der Lupe Ende vergangener Woche hat Apple - etwas später als erwartet - neue Beta-Versionen von iOS 9 verteilt. Erstmals hat der Hersteller dabei die Vorab-Version des Betriebssystems parallel für registrierte Entwickler und für interessierte Endverbraucher, die am Beta-Programm teilnehmen, gleichzeitig veröffentlicht. Entwickler haben damit nun die fünfte Beta-Version der neuen Firmware für iPhone, iPad und iPod touch zur Verfügung, die Public Beta liegt in der dritten Auflage vor und ist inhaltlich mit der Software für Entwickler identisch.

Ich nutze das iPhone 6 seit dem vergangenen Freitag mit neuer neuen Software, die vor allem Fehlerbereinigungen mit sich bringen soll. Ein interessantes neues Feature findet sich aber in den Tiefen der Menüs. Es nennt sich "WLAN-Assist" und soll die Nutzung von WLAN- bzw. mobilfunkbasiertem Internet-Zugang intelligent steuern. Sprich: Bei schwachem WLAN-Signal oder schlechter Performance über den Hotspot soll das iPhone automatisch auf Internet über UMTS oder LTE umschalten.

Ich kenne dieses Feature von diversen Android-Smartphones, wo es mich persönlich aber nicht überzeugt hat. Auch am iPhone klappte die automatische Auswahl des besten Online-Zugangs in den ersten Tagen nicht immer reibungslos, so dass ich weiterhin auf die manuelle Auswahl des für mich passenden Internet-Zugangs setze.

WLAN-Assist im Menü gut versteckt

WLAN-Assist ist standardmäßig eingeschaltet und fällt auf den ersten Blick nicht auf, da Apple die Funktion sehr gut versteckt hat. So findet sich der "Schalter" nicht etwa im WLAN-Menü, sondern unter "Mobiles Netz". Auch dort wurde der neue Punkt nicht etwa prominent ganz oben platziert, sondern unterhalb der Anzeige aller Apps, die auf den mobilen Internet-Zugang zugreifen können. Je nachdem, wie viele Anwendungen ein iPhone-Besitzer installiert hat, kann die Liste durchaus etwas länger sein.

Neue WLAN-Assist-FunktionNeue WLAN-Assist-Funktion Als weitere Neuerung bringt die aktuelle Beta-Version von iOS 9 insgesamt 16 neue Wallpaper mit. Diese sind im Menü Einstellungen - Hintergrundbild zu finden und lassen sich nach Belieben für den Sperr- oder Home-Bildschirm verwenden.

Der Umstieg auf die neue Vorab-Version des Betriebssystems gestaltete sich reibungslos und die Software läuft auf dem iPhone 6 sehr stabil. Nach wie vor sind mir im praktischen Betrieb keine Probleme oder gar nicht funktionierende Applikationen aufgefallen. Allerdings dürfte die Firmware auch schon sehr nahe am finalen Betriebssystem sein. In rund einem Monat könnte bereits die Golden Master verfügbar sein.

Teilen

Mehr zum Thema Apple iOS 9