Update

iOS 9 schon jetzt auf dem iPhone installieren: So geht's

In unserer Meldung lesen Sie, wie Sie iOS 9 schon heute auf dem iPhone, iPad oder iPod touch installieren können und mit welchen Risiken und Nebenwirkungen Sie beim Umstieg auf die noch in der Beta-Phase befindlichen Software rechnen müssen.
AAA
Teilen (1)

Zu Wochenbeginn hat Apple mit iOS 9 das nächste größere Firmware-Update für iPhone, iPad und iPod touch vorgestellt. Im Herbst will Apple das Betriebssystem für die Allgemeinheit veröffentlichen und schon ab Juli ist ein öffentlicher Beta-Test geplant, für den sich Interessenten schon jetzt registrieren können. Es ist allerdings unklar, ob alle Nutzer, die sich anmelden, auch wirklich berücksichtigt werden.

Schon jetzt ist die erste Beta-Version von iOS 9 für registrierte Entwickler verfügbar. Aber auch iPhone-, iPad- und iPod-touch-Besitzer, die nicht als Software-Programmierer bei Apple registriert sind, können iOS 9 Beta 1 bereits installieren. Dabei sei darauf hingewiesen, dass es sich um eine Firmware-Version handelt, die zurecht "Beta 1" heißt. Sprich: Die Software ist noch keineswegs alltagstauglich und sollte somit keines falls auf einem Handheld installiert werden, der tagtäglich zum Einsatz kommt.

iOS 9 Beta 1 auch ohne Entwickler-Zugang nutzbar

Der AppStore fehlt im StartmenüDer AppStore fehlt im Startmenü Wir zeigen auf, wie sich iOS 9 Beta 1 auch ohne Entwickler-Account installieren lässt - verbunden mit dem Hinweis, dass der Vorgang auf eigene Gefahr erfolgt. Letztendlich handelt es sich um einen von Apple nicht autorisierten Eingriff ins Betriebssystem des Smartphones, Tablets oder Multimedia-Players.

Mit iOS 9 sind alle Versionen von iPhone, iPad und iPod touch kompatibel, auf denen sich auch iOS 8 nutzen lässt. Das sind das iPhone 4S und alle neueren Apple-Smartphones, das iPad 2 und das iPad mini 1 sowie alle neueren Tablets, die der amerikanische Hersteller auf den Markt gebracht hat. Dazu kommt die zuletzt veröffentlichte Version des iPod touch.

Aktuelle offizielle Software als Voraussetzung

Das iOS-Gerät sollte die aktuelle offizielle Firmware an Bord haben. Das ist derzeit iOS 8.3. Die Installation erfolgt über die iTunes-Software am Windows-PC oder am Mac. Auch dieses Programm sollte in der neuesten Version auf dem Computer installiert sein.

Benötigt wird zudem die passende Installationsdatei für iOS 9, die die Endung .ipsw hat. Diese sollte über eine Google-Suche zu finden sein. Apple selbst bietet die Files nur im passwortgeschützten Bereich seines Developer Centers an. Bei der Suche nach der Installationsdate ist etwas Vorsicht geboten, denn es gibt beispielsweise verschiedene Dateien für unterschiedliche Varianten von iPhone 5, iPhone 5C und iPhone 5S sowie für die verschiedenen Versionen des iPad.

Der Versuch, eine falsche Software-Version auf dem eigenen Gerät zu installieren, wird zwar in der Regel von Apple unterbunden. Darauf verlassen sollte man sich aber nicht und - wie bereits erwähnt - wer so experimentierfreudig ist, dass er iOS 9 Beta 1 schon jetzt installiert, trägt selbst das Risiko.

Auf Seite 2 lesen Sie, welche weiteren Vorkehrungen vor dem Software-Update getroffen werden sollten und welche unerwünschten Nebenwirkungen das neue Betriebssystem mit sich bringen kann.

1 2 letzte Seite
Teilen (1)

Mehr zum Thema Apple iOS 9