Software

iOS 9 Beta 4 ist da: Ausprobiert auf dem iPhone 6

Wir berichten darüber, welches Feature Apple bei iOS 9 Beta 4 für iPhone-Nutzer zurückgebracht hat. Darüber hinaus erfahren Sie in unserer Meldung, wie sich die neue Beta-Software installieren ließ und welche weiteren Erfahrungen wir mit dem Update gemacht haben.
AAA
Teilen

Wie erwartet hat Apple am Dienstagabend die vierte Beta-Version von iOS 9 für registrierte Entwickler veröffentlicht. Der Hersteller bleibt demnach bei seinem 14-tägigen Turnus für die Veröffentlichung neuer Vorab-Versionen der künftigen Firmware für iPhone, iPad und iPod touch. Im Rahmen meines Dauer-Tests des neuen Betriebssystems habe ich die Software direkt auf dem iPhone 6 installiert.

Die Installationsdatei der neuen Software für das iPhone 6 war 314 MB groß, was zeigt, dass Apple wieder zahlreiche Änderungen gegenüber der zuletzt veröffentlichten Beta-Version von iOS 9 vorgenommen hat. Da ich für den Download einen VDSL-50-Anschluss zur Verfügung hatte, ging dieser schnell von der Hand. Auch die eigentliche Installation des Updates war schnell erledigt. Wie gewohnt blieben alle Daten und Einstellungen erhalten und dieses Mal war es auch nicht erforderlich, die Grundeinstellungen des iPhone noch einmal durchzugehen.

Verbesserungen für die Spotlight-Suche

Apple aktualisiert die Beta-Version von iOS 9Apple aktualisiert die Beta-Version von iOS 9 Mit iOS 9 bekommt die Suche ihre eigene Seite links des ersten Homescreens zurück. Inzwischen steht im Suchfeld auch der deutsche Begriff "Suchen". In den ersten Beta-Versionen war der Schriftzug noch englischsprachig. Viel wichtiger: Die auf dieser Seite angezeigten Nachrichten ließen sich unter iOS 9 Beta 3 nicht öffnen. Das klappt nun wieder, so dass sich die Meldungen im Safari-Browser komplett lesen lassen.

Bing-Suchergebnisse lassen sich bei Spotlight nun abschalten. Die Konfiguration hierfür ist im Menü Einstellungen - Allgemein - Spotlight-Suche möglich. Alternativ zur eigenen Seite für die Suchfunktion ist das Feature nach wie vor auch per Wisch-Geste auf dem Homescreen zu erreichen.

Home-Sharing ist wieder da


Neu gestaltetes Menü in der E-Mail-App
Bereits mit der dritten Beta-Version von iOS 9 hat Apple zudem das Design im Menü zum Löschen von E-Mails per Gestensteuerung geändert. Nun hat sich die Farbe des Symbols für das Menü "Mitteilungen" in den Einstellungen geändert. Wurde dieses noch unter iOS 8.4 und in den ersten Beta-Versionen schwarz dargestellt, so erscheint das Logo jetzt in rot. Wieder verfügbar ist das zuletzt gestrichene Home-Sharing.

Eine Änderung gibt es darüber hinaus in der Foto-App. Hier lassen sich nun am unteren Bildrand kleine Vorschaubilder der nächsten Schnappschüsse des gerade genutzten Albums aufrufen. Unabhängig von der neuen Beta-Software hat Apple darüber hinaus vor wenigen Tagen die Daten des öffentlichen Personennahverkehrs in Berlin in der Maps-App eingepflegt. Die Hauptstadt-Region ist der erste deutsche Ballungsraum, der von Apple diesbezüglich berücksichtigt wird.

Software läuft stabil

Insgesamt betrachtet läuft die vierte Beta-Version von iOS 9 auf dem iPhone 6 sehr stabil. Auch bei der Nutzung verschiedener Apps habe ich - eigentlich schon seit Veröffentlichung der zweiten Beta-Variante des neuen Betriebssystems - keine Probleme festgestellt. Dennoch hat Apple vorerst die Möglichkeit gestrichen, Bewertungen im AppStore mit einer Beta-Firmware abzugeben. Das ist ein durchaus nachvollziehbarer Schritt, zumal es in der Beta-Phase eines Betriebssystems jederzeit zu Problemen kommen kann, die aber nicht in der Verantwortung der App-Entwickler liegen.


Vorschau für weitere Fotos in einem Album
Neben den Beta-Versionen für Entwickler bietet Apple inzwischen auch eine öffentliche Beta für iOS 9 an, die sich von interessierten Endverbrauchern nach einer vorherigen Registrierung installieren lässt. Auch wenn wir bislang durchweg gute Erfahrungen gemacht haben empfiehlt es sich, die Vorab-Software nur auf Geräten zu installieren, die nicht im Alltag genutzt werden, da es nach wie vor zu unvorhersehbaren Problemen kommen kann.

Finale Version von iOS 9 im Herbst

iOS 9 Beta 4 installiertiOS 9 Beta 4 installiert Apple will iOS 9 nach eigenen Angaben im Herbst veröffentlichen. Zu erwarten ist die Software im September. Dann dürfte auch die diesjährige iPhone-Generation vorgestellt und veröffentlicht werden. Neben den aktuellen Geräten ist das neue Betriebssystem selbst auf dem vier Jahre alten iPhone 4S bzw. auf dem iPad 2 noch lauffähig. Dabei will Apple gerade bei älteren Geräte darauf achten, dass die Bedienung trotz neuem Betriebssystem flüssig bleibt.

Teilen

Mehr zum Thema Apple iOS 9