Offline

iOS 8.0.1 für iPhone und iPad: Update sorgt für massive Probleme (Update)

Apple hat kurzzeitig ein Update für iPhone, iPad und iPod touch auf iOS 8.0.1 bereitgestellt, doch die Software sorgt für massive Probleme. Wir berichten darüber, über welche Einschränkungen Kunden, die das Update installiert haben, berichten.
AAA
Teilen (1)

iOS 8.0.1 führt zu ProblemeniOS 8.0.1 führt zu Problemen Seit einer Woche ist iOS 8 für iPhone, iPad und iPod touch verfügbar. Dabei beklagen zahlreiche Nutzer Probleme mit der neuen Software. Diese reichen von schneller leer werdenden Akkus bis hin zu Verlusten der mobilen Internet-Verbindung. Nun hat Apple ein Wartungs-Update veröffentlicht. iOS 8.0.1 stand für rund eineinhalb Stunden zum Download bereit.

Die ersten Nutzer-Berichte sind allerdings ernüchternd. Demnach sorgt die neue Firmware nämlich zumindest bei einem Teil der Anwender dafür, dass keinerlei Verbindungen zum Mobilfunknetz mehr möglich sind. Wie in einem Funkloch wird in der linken oberen Ecke des iPhone-Displays nur noch der Schriftzug "Kein Netz" angezeigt.

Update 25.09.: Mittlerweile hat Apple nicht nur die Notbremse gezogen und die Auslieferung des Firmware-Updates gestoppt, sondern auch noch eine Anleitung bereitgestellt, wie betroffenen Nutzer wieder die alte iOS-Version 8.0 erhalten können. Nutzer müssen ihr iPhone an den Computer anschließen, iTunes starten und das entsprechende Image von der Support-Seite laden. Dann in iTunes nach Updates suchen und die geladene Datei auswählen. Die Health-App wird danach immer noch nicht funktionieren, sondern erst mit dem Update auf iOS 8.02, an dem Apple fieberhaft arbeitet. Ende des Updates.

iOS 8.0.1 derzeit nicht mehr verfügbar

Inzwischen hat Apple das Update wieder zurückgezogen. Für Anwender, die iOS 8.0.1 noch nicht installiert haben, wird die Verfügbarkeit der Aktualisierung nicht mehr angezeigt. Eine Lösung des Problems für Kunden, die die fehlerhafte Firmware bereits installiert haben, ist derzeit noch nicht in Sicht.

Nicht betroffen ist offenbar die WLAN-Verbindung, so dass zumindest auf diesem Weg weiterhin ein Internet-Zugang mit den betroffenen Geräten möglich ist. Darüber und über eine iTunes-Synchronisation am PC bzw. Mac ließe sich dann auch ein Bugfix-Update für das Bugfix-Update installieren. Wann Apple ein solches anbieten wird, ist derzeit noch nicht bekannt.

Auch Touch-ID funktioniert nach Update nicht mehr

Einige Anwender berichten zudem, dass auch die Touch-ID nach dem Update auf iOS 8.0.1 nicht mehr funktioniert. Über den im Home-Button eingearbeiteten Sensor lässt sich das iPhone beispielsweise entsperren, wenn es entsprechend gesichert wurde. In den USA wird der Fingerabdruck-Sensor auch zur Authentifizierung bei der Nutzung von Apple Pay genutzt.

Unklar ist bislang noch, unter welchen Umständen die Probleme auftreten. Offenbar sind vor allem Besitzer der aktuellen Apple-Smartphones, iPhone 6 und iPhone 6 Plus, betroffen. Allerdings gibt es auch Besitzer dieser Handy-Modelle, die ihr Gerät nach Installation von iOS 8.0.1 weiterhin problemlos nutzen können.

Teilen (1)

Weitere Meldungen zu iOS 8