Schwierigkeiten

iOS 8 sorgt noch für Probleme: Dropbox, Watchever und iCloud betroffen

Apple verteilt iOS 8 - doch Apps wie Dropbox und Watchever haben noch Probleme. Kein Bild, doppelte oder gelöschte Bilder-Uploads können auftreten. Apple wiederum stellt sich und seinen Nutzer mit dem neuen iCloud Drive ein Bein.
Von Hans-Georg Kluge
AAA
Teilen

Apple verteilt das Update auf iOS 8. Doch das Firmware-Update sorgt bei manchen Apps für Probleme.

Der Video-Streaming-Anbieter Watchever warnt [Link entfernt] seine Kunden vor dem Update auf iOS 8. Demnach komme es mit der neuen Betriebssystem-Version zu Schwierigkeiten. Nur der Ton funktioniere aktuell unter iOS 8 - "der Bildschirm bleibt schwarz", so Watchever in seiner Mitteilung. Ein Update sei in Arbeit und werde Apple "Anfang nächster Woche" zur Prüfung vorgelegt. Kunden sollen dann Mitte nächster Woche die Aktualisierung erhalten.

Kurioses iCloud-Problem: iOS 8 beißt sich mit OS X 10.9

Das Update auf iOS 8 sorgt für Probleme.Das Update auf iOS 8 sorgt für Probleme. Apple hat ganz eigene Probleme mit iOS 8. Beim Update auf iOS 8 bietet das iPad oder iPhone an, auf den Dienst iCloud Drive zu aktualisieren. Das Portal maclife.de warnt aber davor - denn unter bestimmten Bedingungen sollen Synchronisierungen dann nicht mehr funktionieren. Betroffen seien Nutzer, die Daten zwischen einem Mac und ihrem iOS-Gerät über das klassische iCloud austauschen. Denn die aktuelle OS-X-Version 10.9 unterstütze die neue iCloud-Drive-Funktionalität nicht. Mac-User können erst ab dem Update auf OS X 10.10 auf iCloud-Drive-Daten zugreifen.

Als Lösung empfiehlt maclife.de, das Upgrade auf iCloud Drive erst dann zu veranlassen, wenn der dazugehörige Mac auf die neueste OS-X-Version aktualisiert ist. Die finale Version des neuen Apple-Betriebssystems wird für Oktober erwartet.

Dropbox hat Schwierigkeiten mit dem Auto-Upload von Fotos

Bei Dropbox hingegen hat sich ein Problem beim automatischen Bilder-Upload eingeschlichen. Wie der Storage-Anbieter mitteilt, arbeite der Mechanismus der Apps Dropbox und Carousel nicht zuverlässig. Beim Update auf iOS 8 sollten Nutzer deswegen Fotos erst dann löschen, wenn sie sicher sind, dass diese auch tatsächlich in der Cloud gelandet sind. Ein App-Update behebe das Problem mittlerweile. Das App-Update hat aber ein anderes Problem: Manche Bilder werden unter Umständen doppelt gesichert - das Duplikat sei ein Vorschaubild, das iOS 8 erstelle, von Dropbox aber als eigenständiges Bild erkannt werde. Bis dieser Fehler von den Entwicklern behoben ist, können Nutzer entweder den iOS-8-Fotostream ausstellen oder vorerst auf die Dropbox-Funktion verzichten.

Die aktuell auftretenden Probleme sind erstaunlich, immerhin steht iOS 8 als Beta- und Entwickler-Version schon seit geraumer Zeit zum Download zur Verfügung. Die Firmen hätten also genügend Zeit gehabt, ihre Apps auf Kompatibilität zu iOS 8 zu überprüfen.

Teilen

Mehr zum Thema Apple iOS