Software

iPhone: Erste Bugfix- und Feature-Updates für iOS 16

Erst seit Montag ist iOS 16 verfügbar. Jetzt hat Apple gleich zwei iPhone-Updates veröf­fent­licht. Unter anderem bekommen die iPhone-14-Modelle iOS 16.0.1.

Erst am Montag hat Apple iOS 16 veröf­fent­licht. Einer Mixpanel-Studie zufolge läuft die neue Betriebs­system-Version bereits auf rund 15 Prozent aller iPhones. Jetzt sind die ersten Updates für die neue Firm­ware verfügbar. Nur für die iPhone-14-Modelle ist iOS 16.0.1 verfügbar. Diese Aktua­lisie­rung behebt dem Chan­gelog von Apple zufolge ein Problem mit der Akti­vie­rung und Migra­tion während der Einrich­tung des neuen Smart­phones von Apple. iOS 16.1 kündigt sich an iOS 16.1 kündigt sich an
Bild: teltarif.de
iOS 16.0.1 behebt zusätz­lich einen Fehler, der nur beim iPhone 14 Pro Max auftreten soll. Fotos können den Angaben zufolge beim Zoomen weich erscheinen, wenn das Smart­phone im Quer­format gehalten wird. Darüber hinaus können Single-Sign-On-Apps für Unter­nehmen beim Authen­tifi­zieren versagen.

iOS 16.1 könnte im Oktober erscheinen

iOS 16.1 könnte im Oktober - zusammen mit iPadOS 16.1 - erscheinen. Jetzt ist die erste Beta-Version für die neue iPhone-Firm­ware verfügbar. Das Update bringt auch klei­nere Neue­rungen mit sich. Wer beispiels­weise durch Antippen des Sperr­bild­schirms das Menü zum Perso­nali­sieren von Sperr- und Start­bild­schirm aufruft, findet jetzt einen eindeu­tigen Hinweis dazu, welche der beiden Ober­flä­chen bear­beitet werden.

Im Menü Einstel­lungen - Allge­mein findet sich erst­mals ein Hinweis auf die Unter­stüt­zung für den neuen Smart-Home-Stan­dard Matter. Der neue Menü­punkt ist direkt unter­halb von "CarPlay" zu finden. Hier ist derzeit aller­dings nur die Infor­mation zu lesen, der zufolge "die oben aufge­führten Matter-Geräte zu einem verbun­denen Dienst hinzu­gefügt" wurden. Der zusätz­liche Menü­punkt "Bear­beiten" ist noch ohne Funk­tion.

Ameri­kani­sche Medien zeigen im Menü Einstel­lungen - Batterie - Batte­rie­zustand & Lade­vor­gang auch den neuen Punkt "Clean Energy Char­ging". Dieser ist auf unserem im Test verwen­deten iPhone 13 Pro Max zunächst nicht sichtbar. Nach Ände­rung der Region (Menü Einstel­lungen - Allge­mein - Sprache & Region) auf "Verei­nigte Staaten" tauchte der Punkt mit deut­scher Bezeich­nung "Laden mit sauberer Energie" auf.

Live-Akti­vitäten in Arbeit

Apple bestä­tigte in seinem Entwickler-Portal mitt­ler­weile auch die Einfüh­rung der Live-Akti­vitäten mit iOS 16.1. Program­mierer haben ab sofort die Möglich­keit, ihre Apps für diese Funk­tion anzu­passen. Die Live-Akti­vitäten werden im Sperr­bild­schirm und im Dynamic Island der iPhone-14-Pro-Modelle ange­zeigt und sollen Anwen­dern Infor­mationen in Echt­zeit bieten. Sobald der Release Candi­date von iOS 16.1 verfügbar ist, können passende Apps für den AppStore einge­reicht werden.

Neben der ersten Beta-Version von iOS 16.1 hat Apple auch iPadOS 16.1 Beta 2 sowie die jeweils ersten Vorab-Versionen von watchOS 9.1 und tvOS 16.1 veröf­fent­licht.

In einer weiteren Meldung finden Sie unseren Test­bericht zu iOS 16 auf dem iPhone 13 Pro Max.

Mehr zum Thema Apple iPhone