Update

iOS 16.3 jetzt verfügbar: Neue Featu­res fürs iPhone

Apple hat iOS 16.3 für das iPhone sowie weitere Soft­ware-Updates für iPad, Mac und Apple Watch veröf­fent­licht. Wir haben uns den Chan­gelog für die iPhone-Firm­ware einmal ange­sehen.

iOS 16.3 steht zum Download bereit iOS 16.3 steht zum Download bereit
Bild: teltarif.de
Die neue Betriebs­system-Version iOS 16.3 für das iPhone steht ab sofort zum Down­load bereit. In den vergan­genen Wochen konnten regis­trierte Entwickler und inter­essierte Endver­brau­cher bereits Beta-Versionen der Firm­ware testen. Vor wenigen Tagen hat Apple den Release Candi­date - früher auch als Golden Master Version bekannt - veröf­fent­licht. Jetzt ist das Update für alle Besitzer kompa­tibler iPhones verfügbar.

Neben dem neuen Betriebs­system für das iPhone stehen auch für andere Geräte von Apple Soft­ware-Updates zur Instal­lation bereit. So kann auf dem iPad die iPadOS-Version 16.3 instal­liert werden. Die Apple Watch lässt sich auf watchOS 9.3 aktua­lisieren und auch auf Compu­tern von Apple kann mit macOS 13.2 eine neue Betriebs­system-Version instal­liert werden.

Neue Firm­ware für mehr Sicher­heit

iOS 16.3 steht zum Download bereit iOS 16.3 steht zum Download bereit
Bild: teltarif.de
Die in den USA bereits mit iOS 16.2 ange­botenen Sicher­heits-Updates für die iCloud stehen nach der Instal­lation von iOS 16.3 auch hier­zulande zur Verfü­gung. In den Einstel­lungen für den Online-Spei­cher von Apple kann der erwei­terte Daten­schutz akti­viert werden. Hierzu muss ein Wieder­her­stel­lungs­kon­takt fest­gelegt oder ein Wieder­her­stel­lungs­schlüssel einge­richtet werden.

Eben­falls für mehr Sicher­heit sorgen soll die Unter­stüt­zung physi­scher Sicher­heits­schlüssel. Diese können künftig als Teil der Zwei-Faktor-Authen­tifi­zie­rung genutzt werden, um die Apple-ID des Nutzers zu schützen. Beide Sicher­heits-Funk­tionen können nach der Instal­lation der aktu­ellen Soft­ware-Updates neben dem iPhone auch auf iPad und Mac genutzt werden.

Weitere Neue­rungen in iOS 16.3

Mit dem jetzt verfüg­baren Update hat Apple neue Vorkeh­rungen getroffen, vom Nutzer eigent­lich nicht gewollte Notrufe zu vermeiden. Wer das iPhone in die Nähe eines HomePods bewegt, bekommt ein kleines Schau­bild ange­zeigt, das die Handoff-Funk­tion (also die Über­gabe einer Audio­quelle vom Smart­phone auf den Laut­spre­cher) veran­schau­licht. Die Funk­tion selbst ist nicht neu.

Darüber hinaus bietet die neue Firm­ware Unter­stüt­zung für den HomePod der zweiten Gene­ration. Nicht zuletzt hat Apple bishe­rige Soft­ware-Fehler behoben. Dazu gehören auch die von einigen Besit­zern eines iPhone 14 monierten Linien auf dem Display.

Mehr zum Thema Apple