Software

iOS 15: So verbessert Apple Fotos mit der iPhone-Kamera

In der aktu­ellen Beta-Version von iOS 15 werden uner­wünschte Licht­effekte bei mit der iPhone-Kamera aufge­nom­menen Fotos im Rahmen einer Nach­bear­bei­tung auto­matisch entfernt.

Apple verbessert Kamera-Software Apple verbessert Kamera-Software
Foto: teltarif.de
Im September wird von Apple nicht nur die nächste iPhone-Gene­ration erwartet. Parallel wird der Hersteller auch iOS 15 veröf­fent­lichen. Das neue iPhone-Betriebs­system befindet sich bereits seit Juni im Beta-Test. Aktuell steht die vierte Beta-Version der neuen Firm­ware bereit. Dabei spielt es keine Rolle, ob man am Test­lauf für regis­trierte Entwickler oder am öffent­lichen Beta-Programm von Apple teil­nimmt.

In der aktu­ellen Vorab-Version der iPhone-Firm­ware haben die Entwickler der Foto-App Halide eine inter­essante Neue­rung entdeckt: Apple entfernt den als Linsen-Refle­xion bekannten Effekt von Fotos. Dieser ist abhängig von den Licht­ver­hält­nissen beim Foto­gra­fieren meis­tens als grüner Punkt im aufge­nom­menen Bild zu sehen. An welcher Stelle des Fotos der Effekt auftritt, ist eben­falls von den Licht­ver­hält­nissen abhängig.

Schon beim Foto­gra­fieren sind die Licht­effekte zu sehen. In manchen Fällen gelingt es, die Kamera so zu halten, dass die grünen Punkte in einen Bereich fallen, wo sie kaum sichtbar sind. Oft befinden sich die Effekte aber so auf dem Foto, dass sie unschön auffallen - ein Effekt, vom dem nicht nur die iPhone-Kameras betroffen sind. Nun will Apple die unschönen grünen Punkte offenbar von den betrof­fenen Fotos entfernen.

Schafft es die Funk­tion in die finale Version von iOS 15?

Apple verbessert Kamera-Software Apple verbessert Kamera-Software
Foto: teltarif.de
Offi­ziell ange­kün­digt hat der Konzern das Leis­tungs­merkmal, das bei iPhone XS und iPhone XR und allen neueren Apple-Smart­phones funk­tio­nieren soll, noch nicht. Es ist demnach auch denkbar, dass der Hersteller mit der Korrektur des Licht­effekts noch expe­rimen­tiert und das Feature noch nicht zum Start von iOS 15 bringt. Einem iPhone-Ticker-Bericht zufolge funk­tio­niert die Korrektur der Bilder, die im Rahmen der Foto-Nach­bear­bei­tung greift, derzeit wohl auch nicht in allen Fällen.

Ausschlag­gebend dafür, ob die grünen Punkte entfernt werden, ist offenbar der Bild-Hinter­grund. In einer Baum­krone bleibe der unschöne Effekt erhalten, auf einem einfa­chen Hinter­grund wie dem blauen Himmel werde der Punkt entfernt. Ob Apple mögli­cher­weise bis zur finalen Version von iOS 15 einen manu­ellen Eingriff durch den Nutzer ermög­licht, ist noch unklar.

Verän­derungen gibt es für iPhone-Besitzer auch im AppStore. Wie in einer weiteren Meldung berichtet, sorgen Wech­sel­kurs-Schwan­kungen dafür, dass sich die Preise für Apps, Abos und In-App-Käufe redu­zieren.

Mehr zum Thema Apple iPhone