Gerüchteküche

Gerücht: So will Apple das iPhone doppelt absichern

Bei neuen iPhones sollen Face ID und Touch ID laut Bran­chen­gerüchten parallel zum Einsatz kommen. Dazu sollen die Apple-Smart­phones mit bis zu 1 TB Spei­cher auf den Markt kommen.

Neue Gerüchte zu iOS 15 Neue Gerüchte zu iOS 15
Foto: Apple, Montage: teltarif.de
Bereits vor einigen Tagen sind erste Details zu iOS 15 durch­gesi­ckert. Nun berichtet das Online­magazin 9to5mac über weitere Neue­rungen, die das nächste große Soft­ware-Update für iPhone, iPad und iPod touch laut Bran­chen­gerüchten mit sich bringen soll. So will Apple künf­tige iPhone-Gene­rationen den Angaben zufolge doppelt vor mögli­chem Miss­brauch durch unau­tori­sierte Personen absi­chern.

Apple iPhone 13

Den Angaben zufolge ist eine doppelte biome­tri­sche Authen­tifi­zie­rung geplant. Das bedeutet, die Gesichts­erken­nung und die Auswer­tung des Finger­abdrucks kämen parallel zum Einsatz. Möglich ist das natür­lich nur bei Smart­phones und Tablets, die sowohl Face ID als auch Touch ID unter­stützen. Bishe­rigen Leaks zufolge soll das bei der für September - parallel zu iOS 15 - erwar­teten neuen iPhone-Gene­ration der Fall sein.

Unklar ist derzeit noch, ob die doppelte biome­tri­sche Authen­tifi­zie­rung optional genutzt werden kann oder für die Besitzer eines iPhone 12S oder iPhone 13 verpflich­tend wird - zumin­dest wenn sensible Features wie Apple Pay oder Banking-Apps gestartet werden. Dem Bericht zufolge soll iOS 15 auch ein über­arbei­tetes Kontroll­zen­trum bekommen. Dieses werde ein kompak­teres Design erhalten, das zudem an macOS Big Sur erin­nert.

Neues iPhone mit bis zu 1 TB Spei­cher­platz?

Neue Gerüchte zu iOS 15 Neue Gerüchte zu iOS 15
Foto: Apple, Montage: teltarif.de
Wie es weiter heißt, könnte die neue iPhone-Gene­ration auch mit bis zu 1 TB Spei­cher­platz ausge­lie­fert werden. Aktuell sind die Smart­phones von Apple mit maximal 512 GB Spei­cher­kapa­zität erhält­lich. Während 9to5mac selbst erklärt, dass man den Gerüchten durchaus mit Skepsis begegnen könnte, erscheint vor allem der doppelte Spei­cher beim iPhone als sehr wahr­schein­lich.

Videos mit immer höherer Auflö­sung benö­tigen mehr Spei­cher und bekann­ter­maßen lassen sich iPhones nicht mit microSD-Karten aufrüsten. Zudem hat Apple in diesem Jahr bereits das iPad Pro mit höherer Spei­cher­kapa­zität als bisher üblich vorge­stellt. Aller­dings sind die Tablets mit 2 TB Spei­cher kein Schnäpp­chen. Bis zu 2579 Euro verlangt Apple für die Geräte auf dem deut­schen Markt.

Während wir auf die neue iPhone-Gene­ration noch bis zum Herbst warten müssen, werden wir auf der Entwick­ler­kon­ferenz WWDC schon im Juni einen Ausblick auf iOS 15 und weitere Soft­ware-Updates von Apple erhalten.

Mehr zum Thema Apple iPhone