Software

iOS 15.4 auf der Zielgeraden: Neue Beta mit Feature-Update

Apple hat die vierte Version von iOS 15.4 veröf­fent­licht. Das Update bringt Neue­rungen für die Nutzung von AirTags mit sich. Auch für Siri ergeben sich Ände­rungen.

Neue Funktion in iOS 15.4 Beta 4 Neue Funktion in iOS 15.4 Beta 4
Foto: Apple
Apple hat am Diens­tag­abend die vierte Beta-Version von iOS 15.4 veröf­fent­licht. Diese bringt aber­mals einige Neue­rungen mit sich - wenn auch nicht im glei­chen Umfang wie die ersten Vorschau-Versionen auf das neue Betriebs­system für das iPhone. Einem Bericht des iPhone-Ticker zufolge zeigt die Firm­ware einen neuen Warn­hin­weis an, wenn der Nutzer AirTags einrichtet und mit der eigenen Apple-ID verknüpft.

Wört­lich heißt es hier: "AirTag ist ausschließ­lich zum Nach­ver­folgen von Objekten, die Dir gehören, vorge­sehen. Das Verwenden von AirTag zur Verfol­gung von Personen ohne deren Zustim­mung ist eine Straftat in vielen Regionen der Welt." Die AirTags seien außerdem so entwi­ckelt worden, dass sie von "Opfern" entdeckt werden können. Den Straf­ver­fol­gungs­behörden sei es möglich, Infor­mationen zur Iden­tifi­zie­rung der Eigen­tümer einzu­holen.

Der deutsch­spra­chige Text klingt noch etwas "holprig", könnte aber im Laufe der Beta-Phase für die neue iOS-Version noch ange­passt werden. Nutzer müssen den Hinweis akzep­tieren, um die AirTags einrichten zu können. In der Vergan­gen­heit gab es immer wieder Diskus­sionen und eine mögliche miss­bräuch­liche Nutzung der AirTags.

Siri bekommt neue Stimme

Neue Funktion in iOS 15.4 Beta 4 Neue Funktion in iOS 15.4 Beta 4
Foto: Apple
"Quinn" nennt sich eine neue Stimme für die Sprach­assis­tentin Siri. Diese ist vorerst nur in den USA verfügbar. Nord­ame­rika­nische iPhone-Besitzer haben somit künftig fünf verschie­dene Siri-Stimmen zur Verfü­gung. Deutsch­spra­chige Anwender müssen sich weiterhin mit je einer weib­lichen und einer männ­lichen Stimme begnügen.

Die neue Beta-Version von iOS 15.4 ist nur einer Woche nach der zuletzt zum Down­load frei­gege­benen Vorschau-Vari­ante auf die neue Firm­ware veröf­fent­licht worden. Auch iPadOS 15.4 Beta 4, watchOS 8.5 Beta 4, tvOS 15.4 Beta 4 und macOS 12.3 Beta 4 sind verfügbar - wie gewohnt zunächst für regis­trierte Entwickler. Die öffent­lichen Vorschau-Versionen sollten in Kürze folgen.

Einen Termin für die Veröf­fent­lichung der finalen Versionen der neuen Betriebs­sys­teme von Apple gibt es noch nicht. Für März wird das erste Special Event von Apple in diesem Jahr erwartet. Im Rahmen dieser virtu­ellen Veran­stal­tung könnte das Unter­nehmen neben neuen Geräten wie dem iPhone SE (2022) auch die Soft­ware-Updates ankün­digen. Die nächsten größeren Soft­ware-Neue­rungen sind zur Entwick­ler­kon­ferenz WWDC im Juni zu erwarten.

Mehr zum Thema Apple