Software

iPhone: Apple rüstet mit iOS 15.1 wei­tere Features nach

Kaum hat Apple iOS 15 veröf­fent­licht, kündigt sich auch schon das erste Update für iPhone-Besitzer an. Auch andere Apple-Geräte bekommen Beta-Updates

iOS 15.1 Beta 1 verfügbar iOS 15.1 Beta 1 verfügbar
Foto: teltarif.de
Am Montag­abend hat Apple die finale Version von iOS 15 veröf­fent­licht. Einige Funk­tionen, die der ameri­kani­sche Tech­nolo­gie­kon­zern für das Update eigent­lich ange­kün­digt hatte, fehlen derzeit aber noch. So wurde SharePlay, das in den Beta-Versionen für das neue Betriebs­system zunächst vorhanden war, wieder entfernt und Apple wies darauf hin, dass das Feature zu einem späteren Zeit­punkt in diesem Herbst nach­gereicht wird.

Allzu lange müssen sich die iPhone-Besitzer offenbar nicht gedulden, denn die am Diens­tag­abend veröf­fent­lichte erste Beta-Version von iOS 15.1 bringt SharePlay wieder zurück. Die Funk­tion ermög­licht es, Multi­media-Inhalte mit anderen Nutzern zu teilen und gleich­zeitig auf die Geräte aller über SharePlay verbun­denen Personen zu streamen.

Auch iPadOS 15.1 steht als Beta-Version zur Verfü­gung. Für die Tablets könnte das erste größere Update nach der Veröf­fent­lichung von iPadOS 15 auch Universal Control mit sich bringen. Damit kann für iPad und Mac mit einer gemein­samen Maus und Tastatur gear­beitet werden und Inhalte lassen sich zwischen beiden Geräten verschieben. Auf der Mac-Seite wird hierzu aller­dings auch das macOS-Monterey-Update benö­tigt.

Weitere neue Beta-Versionen von Apple

iOS 15.1 Beta 1 verfügbar iOS 15.1 Beta 1 verfügbar
Foto: teltarif.de
Neben iOS und iPadOS hat Apple noch weitere Beta-Updates bereit­gestellt. So können Entwickler auch watchOS 8.1 und tvOS 15.1 auspro­bieren. Für macOS 12 (Monterey) steht die siebte Beta-Version zum Down­load und Test bereit. Öffent­liche Beta-Versionen sollten kurz­fristig folgen. Wer bei der stabilen Version von beispiels­weise iOS 15 bleiben und keine Beta-Updates mehr erhalten möchte, sollte das Beta-Profil deinstal­lieren und das iPhone neu starten.

Darüber, wann Apple die finalen Versionen von iOS und iPadOS 15.1, watchOS 8.1 und tvOS 15.1 veröf­fent­licht, kann derzeit zur speku­liert werden. In den Vorjahren hatte der Hersteller oft die zweite Oktober-Hälfte genutzt, um erste größere Aktua­lisie­rungen für die im September veröf­fent­lichten Betriebs­sys­teme bereit­zustellen.

In diesem Jahr steht noch ein mögli­ches Oktober-Event im Raum. Dieses wird laut Bran­chen­gerüchten genutzt, um unter anderem eine neue Gene­ration des MacBook Pro vorzu­stellen. Im Rahmen der Keynote könnte Apple auch den offi­ziellen Launch von macOS Monterey bekannt geben und die neuer­lichen Updates für iPhone, iPad & Co. verteilen.

iOS 15 haben wir im Rahmen einer weiteren Meldung bereits einem Test auf dem iPhone 12 Pro Max unter­zogen.

Mehr zum Thema Apple