Software-Update

iOS & iPadOS 15.0.2 sind da: Diese Fehler behebt das Update

iOS und iPadOS 15.0.2 ist da, die Apple Watch 3 bekommt WatchOS 8.0.1. Wir haben die Soft­ware-Updates geladen und sagen Ihnen, welche Fehler Apple damit beheben will.

Apple aktua­lisiert ein weiteres Mal seine iPhone-Soft­ware. Das mobile Betriebs­system iOS 15 wurde im Zuge der iPhone-13-Serie gelauncht und ist auch für viele ältere Modelle des US-ameri­kani­schen Konzerns verfügbar.

Auf einem in der Redak­tion genutzten iPhone 11 Pro Max haben wir zwar das Häkchen bei "Auto­mati­sche Soft­ware-Updates" im Einstel­lungs­menü gesetzt, machten aber doch heute Morgen die manu­elle Prüfung. Nach einer kurzen Lade­zeit bekamen wir vom System die Infor­mation, dass iOS 15.0.2 zum Down­load bereit­steht.

Datenblätter

Im Falle des iPhone 11 Pro Max belief sich die Größe des Soft­ware-Updates auf 503,1 MB. Der Down­load über ein WLAN-Netz­werk sei also empfohlen.

Im Chan­gelog der Down­load-Datei gibt der Soft­ware-Entwickler Aufschluss darüber, welche Fehler mit dem Update auf iOS 15.0.2 behoben werden sollen. iOS 15.0.2 ist nun für unterstützte iPhones verfügbar (Bild: iPhone 11 Pro Max) iOS 15.0.2 ist nun für unterstützte iPhones verfügbar (Bild: iPhone 11 Pro Max)
Foto: teltarif.de

iOS 15.0.2: Fehler­behe­bungen im Über­blick

Im Chan­gelog wird ange­geben, welchen mögli­chen Fehlern das Update auf Version iOS 15.0.2 Einhalt gebieten will:

  • Von "Nach­richten" in deiner Media­thek gesi­cherte Fotos sind nach dem Entfernen der zuge­hörigen Konver­sation oder Nach­richt mögli­cher­weise gelöscht.
  • Die Verbin­dung des iPhone Leder Wallet mit MagSafe zu "Wo ist?" schlägt mögli­cher­weise fehl.
  • AirTags werden mögli­cher­weise nicht im "Wo ist?"-Tab für Objekte ange­zeigt.
  • Das Öffnen von Audio-Apps über CarPlay kann fehl­schlagen oder die Verbin­dung während der Wieder­gabe getrennt werden.
  • Die Wieder­her­stel­lung oder das Update von Geräten kann fehl­schlagen, wenn der Finder oder iTunes mit iPhone 13-Modellen verwendet werden.

Die Größe der Update-Datei kann je nach iPhone-Modell vari­ieren. Wir prüften die Verfüg­bar­keit von iOS 15.0.2 auch für die Modelle iPhone 13 mini und iPhone 13 Pro. Bei diesen Modellen benö­tigt das Soft­ware-Update einen Spei­cher­platz von 589,6 MB bezie­hungs­weise 589,4 MB.

Weitere Updates: iPadOS 15.0.2 und WatchOS 8.0.1

Parallel zum iOS 15.0.2 für iPhones wird auch iPadOS 15.0.2 für Tablets ausge­rollt. Für die Apple-Watch wird ein etwa 174 MB großes Update auf WatchOS 8.0.1 ausge­lie­fert. Das adres­siert insbe­son­dere Probleme bei der Apple Watch 3. In den Release-Notes berichtet Apple, dass Nutzern der Watch Series 3 der Fort­schritt bei Soft­ware­updates mögli­cher­weise nicht korrekt ange­zeigt wird. Einstel­lungen für die Bedie­nungs­hilfen waren bei einigen Nutzern Watch Series 3 mögli­cher­weise nicht verfügbar. Zum Update muss die Uhr auf dem Lade­gerät liegen und in der Nähe des im glei­chen WLAN einge­buchten dazu­gehö­renden iPhone sich befinden. Bis das Update komplett durch­gelaufen ist, darf die Uhr nicht abge­nommen oder genutzt werden.

Diese Modelle erhalten iOS 15

Apple listet auf seiner Webseite neben dem iPhone 11 Pro Max und der iPhone-13-Serie weitere Modelle, die mit der neuen Soft­ware bedacht werden. Entspre­chend werden diese Geräte in der Regel auch ein Update auf iOS 15.0.2 erhalten:

Die neuen Modelle iPhone 13 Pro Max, iPhone 13 Pro und iPhone 13 mini haben wir übri­gens schon im Test­labor von teltarif.de begrüßen können. Details zu den iPhones lesen Sie jeweils in einem ausführ­lichen Test­bericht.

Mehr zum Thema Apple iOS