Updates

iOS 14 ist da: Updates für iPhone, iPad, Apple Watch & TV

Wie geplant hat Apple die neuen Betriebs­system-Versionen für seine mobilen Geräte veröf­fent­licht. Auch ein Update für das Apple TV ist verfügbar.

Wie ange­kün­digt hat Apple zahl­reiche Betriebs­system-Updates veröf­fent­licht und damit die seit Ende Juni laufende Beta-Phase beendet. Besitzer eines iPhone oder iPod touch können iOS 14 auf ihrem Smart­phone oder Multi­media-Player instal­lieren. Für das iPad steht iPadOS 14 zum Down­load bereit. Wer eine Apple Watch sein Eigen nennt, kann das Gadget auf watchOS 7 aktua­lisieren.

Neben den mobilen Geräten hat Apple auch eine neue Firm­ware-Version für seine Strea­ming-Box veröf­fent­licht. Auf dem Apple TV kann tvOS 14 instal­liert werden. Wie schon in den Vorjahren wird macOS getrennt behan­delt und erst zu einem späteren Zeit­punkt aktua­lisiert. Bereits kurz nach dem Start der Beta-Phase haben wir iOS 14 auf dem iPhone 11 Pro auspro­biert.


Software

Apple iOS 14, watchOS 7 und tvOS 14 ab Mittwoch verfügbar

Am Mitt­woch­abend werden die Updates auf iOS 14, watchOS 7 und tvOS 14 veröf­fent­licht. Das neue Betriebs­system für den Mac folgt später.

Wie berichtet hat Apple im Rahmen seines Special Events neue Apple Watches und neue iPads ange­kün­digt. Diese können ab sofort vorbe­stellt werden. Bereits am Freitag will der ameri­kani­sche Tech­nolo­gie­kon­zern die neuen Handy-Uhren und Tablets auslie­fern. Diese kommen mit watchOS 7 und iPadOS 14. Da watchOS 7 ein Update auf iOS 14 auf dem mit der Uhr verbun­denen iPhone voraus­setzt, veröf­fent­licht Apple in dieser Woche nicht nur die neue Firm­ware für Smart­watch und Tablet, sondern auch das Update für iPhone und iPod touch.

Bereits am morgigen Mitt­woch werden die Updates für alle mobilen Betriebs­system von Apple veröf­fent­licht. Parallel soll auch die neue Firm­ware für das Apple TV, tvOS 14, zum Down­load bereit­gestellt werden. Wann auch macOS aktua­lisiert wird, verriet Apple in der aktu­ellen Keynote nicht. Auch in den vergan­genen Jahren wurden die großen Betriebs­system-Updates für den Mac später als die Aktua­lisie­rungen für die anderen Apple-Geräte veröf­fent­licht.

Updates voraus­sicht­lich um 19 Uhr

iOS 14 iOS 14
Quelle: Apple, Screenshot: teltarif.de
Wer die neuen Betriebs­sys­teme von Apple möglichst schon kurz nach der Veröf­fent­lichung bekommen möchte, sollte sich eine Erin­nerung auf 19 Uhr legen. Bis auf wenige Ausnahmen gibt der Hersteller Firm­ware-Updates immer um 10 Uhr Pazifik-Zeit frei. Das entspricht 19 Uhr deut­scher Zeit.

Vor dem Update empfiehlt es sich, von iPhone, iPad und iPod touch Daten­siche­rungen in der iCloud oder lokal am Windows-PC oder Mac anzu­legen. Lokale Backups sollten mit einem Pass­wort­schutz versehen werden. Nur dann ist gewähr­leistet, dass auch Pass­wörter von WLAN-Zugängen, E-Mail-Accounts etc. über­nommen werden. iPadOS 14 iPadOS 14
Quelle: Apple, Screenshot: teltarif.de
Erfah­rungs­gemäß sind die Apple-Server in den ersten Stunden nach der Frei­gabe größerer Updates stark über­lastet. Es kann daher auch bei schnellen Internet-Zugängen etwas länger dauern, bis die Aktua­lisie­rungen geladen sind und instal­liert werden können. Wer noch einige Stunden länger mit der "alten" Soft­ware leben kann, sollte mit den Updates viel­leicht noch einen Tag abwarten. Dann sollten auch Rück­mel­dungen von Nutzern vorliegen, ob es bei der Instal­lation und Nutzung der neuen Betriebs­sys­teme Probleme gibt.

Diese Geräte bekommen die Updates

watchOS 7 watchOS 7
Quelle: Apple, Screenshot: teltarif.de
iOS 14 ist mit allen iPhones und iPods kompa­tibel, auf denen sich auch iOS 13.x nutzen lässt. iPadOS 14 setzt das iPad 5 oder höher, das iPad Air 2 und 3, das iPad mini 4 oder neuer bzw. das iPad Pro voraus. Apple Watch 1 und 2 bekommen das Update auf watchOS 7 nicht mehr. tvOS 14 kann mit allen Apple-TV-Vari­anten genutzt werden, auf denen auch die aktu­elle Firm­ware-Version läuft.

Alle News von der Apple Keynote

Mehr zum Thema Apple iPhone