Neuheiten

iPhone: iOS 13.4 soll am Dienstag veröffentlicht werden

Laut Bran­chen­berichten wird es in dieser Woche einige Produkt-Ankün­digungen von Apple geben. Auch iOS 13.4 und weitere Soft­ware-Updates werden erwartet.
AAA
Teilen (5)

Eigent­lich war für März ein größeres Apple-Event geplant. Dieses wollte der Konzern eigent­lich nutzen, um unter anderem das iPhone SE 2, das auch unter dem Namen iPhone 9 bekannt ist, vorzu­stellen. Die Situa­tion um das Corona-Virus sorgte dafür, dass das Apple-Event nicht einmal offi­ziell ange­kündigt wurde, geschweige denn durch­geführt wird.

Bei der Markt­einfüh­rung des iPhone SE 2 (iPhone 9) kommt es wohl auch zu Verzö­gerungen. Andere geplante neue Apple-Produkte sollen aber kurz­fristig auf den Markt kommen - ohne Event. Vermut­lich wird Apple die Neuheiten nur per Pres­semit­teilung ankün­digen und im Online-Store verfügbar machen.

iOS 13.4: Fünfte Beta bereits verfügbar

Apple-Neuheiten in dieser WocheApple-Neuheiten in dieser Woche Zu den Neuheiten von Apple in dieser Woche gehört unter anderem iOS 13.4. Vergan­gene Woche hatte das Unter­nehmen bereits die fünfte Beta-Version des neuen Betriebs­systems veröf­fent­licht. Nun sollen Marke­ting­unter­lagen darauf hinweisen, dass die finale Version am 17. März veröf­fent­licht wird. Parallel ist mit iPadOS 13.4 zu rechnen.

Aber auch die anderen Betriebs­systeme von Apple, von macOS über watchOS bis hin zu tvOS, könnten parallel eine Aktua­lisie­rung erhalten - unter anderem mit drin­gend erfor­derli­chen Fehler­berei­nigungen. Ganz reibungslos laufen iOS 13.x und macOS 10.5.x nämlich auch rund ein halbes Jahr nach der offi­ziellen Veröf­fent­lichung noch nicht.

Neuauf­lage des MacBook Air

Im vergan­genen Jahr hat Apple das MacBook Air nach einigen Jahren Pause wieder aufge­legt. In den vergan­genen Tagen gab es bereits Hinweise darauf, dass der Hersteller das Note­book in dieser Woche aktua­lisieren könnte. Von einem Nach­folger für das MacBook Pro 13 Zoll war in den vergan­genen Tagen aber keine Rede mehr und auch die neue iPad-Pro-Genera­tion scheint noch nicht kurz­fristig zu erscheinen.

Als sicher gelten hingegen die Power­beats 4, zumal die neuen Beats-Kopf­hörer im ameri­kani­schen Einzel­handel sogar schon gesichtet wurden. Hier fehlt demnach nur noch die offi­zielle Bestä­tigung durch den Hersteller. Zudem gibt es noch keine Infor­mationen zur Verfüg­barkeit und zum Verkaufs­preis auf dem deut­schen Markt.

Erst im Herbst soll das iPhone 12 auf den Markt kommen. Zum neuen Smart­phone-Flagg­schiff von Apple gibt es eben­falls weitere Details, über die wir in einer eigenen Meldung bereits berichtet haben.

Teilen (5)

Mehr zum Thema Apple