Software

Apple bringt iOS 12.3 Beta 1: Neue Features für iPhone & iPad

Apple hat die erste Beta-Version von iOS 12.3 veröffentlicht, die unter anderem die neue TV-App mit sich bringt. Diese gewährt schon einen Ausblick auf die Apple Channels.
AAA
Teilen (13)

Kaum ist die finale Version von iOS 12.2 für iPhone, iPad und iPod touch verfügbar, hat Apple nun die erste Beta-Version des nächsten Firm­ware-Upgrades für die Smart­phones, Tablets und Multi­media-Player des ameri­ka­ni­schen Konzerns veröf­fent­licht. Diese bringt auch einige Neue­rungen mit sich.

Unter anderem hat iOS 12.3 die neue TV-App an Bord, die Apple bereits im Rahmen seines Special Events am Montag ange­kün­digt hatte. Zwar soll der neue Strea­ming­dienst Apple TV+ erst im Herbst starten. Schon zuvor sind aber umfang­reiche Erwei­te­rungen und eine neue Struk­tu­rie­rung der Anwen­dung geplant.

Welche Neue­rungen für deut­sche Nutzer?

Erste Beta von iOS 12.3 verfügbarErste Beta von iOS 12.3 verfügbar Unklar ist es aller­dings noch, welche der schon für die kommenden Wochen geplanten Neue­rungen auch den Weg nach Deutsch­land finden. In den USA beinhaltet die neue TV-App beispiels­weise bereits die Möglich­keit, die ange­kün­digten Apple Chan­nels vorab zu testen. Hier­zu­lande gibt es das Menü bisher jedoch nicht.

In den USA bietet die TV-App auch derzeit schon eine Sport-Kate­gorie. Diese ist zu sehen, wenn eine ameri­ka­ni­sche Apple-ID für iTunes und den AppS­tore genutzt wird. Wer mit dem deut­schen Apple-Account online ist, bekommt diesen Themen­kreis wiederum nicht zu Gesicht.

Bislang beschei­denes Angebot in Deutsch­land

Sport in der Apple-TV-AppSport in der Apple-TV-App Gene­rell bietet die TV-App von Apple in Deutsch­land ein deut­lich klei­neres Angebot als in den USA. Daran wird sich wohl auch nach dem Update auf iOS 12.3 nichts ändern, zumal nicht alle poten­zi­ellen Content-Anbieter die Anwen­dung unter­stützen wollen. Apple hat sich zum Ziel gesetzt, hier möglichst viele Inhalte zu bündeln, die die Kunden im Alltag sehen wollen.

Für ameri­ka­ni­sche Kunden bringt iOS 12.3 auch die Apple Card mit sich, wie ein Bericht von 9to5mac zeigt. So wurden bereits Screen­shots veröf­fent­licht, die zeigen, wie sich die physi­sche Karte vom iPhone aus akti­vieren lässt. Diese Karte ist als Ergän­zung zur virtu­ellen Karte gedacht und soll zum Einsatz kommen, wenn der Kunde in Geschäften bezahlen möchte, in denen kontakt­lose Trans­ak­tionen nicht möglich sind.

In einer weiteren Meldung haben wir bereits darüber berichtet, dass die Apple Card mögli­cher­weise auch nach Deutsch­land kommt.

Teilen (13)

Mehr zum Thema Apple iPhone