Bugfix

Apple veröffentlicht iOS 12.0.1: Das ist neu

Apple hat iOS 12.0.1 veröffentlicht und damit vor allem Fehler behoben, die bei der aktuellen iPhone-Generation aufgetreten sind. Wir haben uns den Changelog einmal abgesehen.
AAA
Teilen (29)

Apple hat am Montagabend das erste Bugfix-Update für iOS 12 veröffentlicht, nachdem der amerikanische Konzern bereits Ende September watchOS 5.0.1 zum Download freigegeben hat. Die neue iOS-Version kann auf allen Geräten installiert werden, die mit der aktuellen Version des Betriebssystems von iPhone, iPad und iPod touch kompatibel sind.

Anders als die Beta-Version von iOS 12.1 bringt das Wartungs-Update keine neuen Funktionen mit sich. Die Installationsdatei ist nur rund 80 MB groß, was zeigt, dass der Hersteller nur wenige Änderungen vorgenommen hat. So ließ sich iOS 12.0.1 im kurzen Test von teltarif.de auch innerhalb weniger Minuten installieren. Alle Daten und Einstellungen sind erhalten geblieben.

Details zu den Änderungen

Apple veröffentlicht iOS 12.0.1Apple veröffentlicht iOS 12.0.1 Im Changelog verrät Apple einige Details, die das kleine Betriebssystem-Update mit sich gebracht hat. So soll unter anderem das Problem behoben werden, dass manche Exemplare des iPhone XS (Max) nicht sofort nach dem Anschluss an ein Lightning-Kabel aufgeladen werden.

Nutzer berichteten, dass der Ladevorgang teilweise nur bei eingeschaltetem Display möglich war. Unklar ist allerdings, wie es zu diesem Fehler kam und in welchen Fällen er vor der Installation von iOS 12.0.1 auftrat. Bei unseren Testgeräten gab es mit dem Ladevorgang keine Probleme. Unmittelbar nach Herstellen der Kabelverbindung wurde die Aufladung gestartet.

Fehlerbereinigung auch für WLAN-Probleme

Einige Exemplare des iPhone XS (Max) hatten den Angaben zufolge zudem Probleme beim erneuten Herstellen einer WLAN-Verbindung - offenbar abhängig vom Frequenzbereich (2,4 bzw. 5 GHz). Dieser Fehler, den wir in unserer Testumgebung ebenfalls nicht nachvollziehen konnten, soll nach Installation des Bugfix-Updates ebenfalls behoben sein.

Auf der iPad-Tastatur soll die Taste ".?123" nach der Installation der neuen Software wieder auf der Originalposition erscheinen. Zudem kümmert sich iOS 12.0.1 nach Angaben von Apple um ein Problem mit der Anzeige von Untertiteln in manchen Video-Apps sowie um Bluetooth-Probleme, die einige Anwender offenbar beklagt hatten.

In wenigen Wochen wird die Veröffentlichung von iOS 12.1 erwartet, die unter anderem die eSIM in den aktuellen iPhone-Modellen freischaltet.

Teilen (29)

Mehr zum Thema Apple iPhone