Update

iOS 11: Versteckte Extra-Features für iPhone und iPad

Die deutschen Mobilfunk-Anbieter haben neue Netzbetreiber-Einstellungen für das iPhone veröffentlicht. Zudem öffnet Apple mit iOS 11 die NFC-Schnittstelle des iPhone für Fremdanbieter.
AAA
Teilen (26)

Weitere Features in iOS 11Weitere Features in iOS 11 Am Montagabend hat Apple das neue Betriebssystem iOS 11 für iPhone und iPad vorgestellt. Wir haben die Firmware bereits einem ersten Test unterzogen. Dabei haben wir uns weitgehend auf die Funktionen beschränkt, die Apple auf der WWDC vorgestellt hat oder die bei der Nutzung des iPhone sofort aufgefallen sind.

Mittlerweile sind zahlreiche weitere Funktionen bekannt, die das Update für die mobilen Apple-Geräte mit sich bringen wird. So wird die NFC-Schnittstelle des Smartphones für Anwendungen von Drittanbietern geöffnet, während diese bislang dem Apple-eigenen Micropayment-Dienst Apple Pay vorbehalten war. Für die Apple Watch hat der amerikanische Technologiekonzern die Öffnung des NFC-Ports auch offiziell angekündigt. So sollen Fitness-Geräte von Fremdanbietern auf diesem Weg Daten mit der Smartwatch austauschen können, was bislang ebenfalls nicht möglich war.

Musikdateien im FLAC-Standard lassen sich unter iOS 11 auch ohne den Einsatz einer hierfür geeigneten zusätzlichen App wiedergeben. Auch das Betriebssystem selbst unterstützt den verlustfreien Standard. Das könnte ein Hinweis darauf sein, dass Apple Music eine Extra-Option plant, Musik-Streaming im FLAC-Format ermöglicht. Damit könnte Apple dem Mitbewerber Tidal Konkurrenz machen, der speziell mit dem verlustfreien Streaming-Format wirbt.

QR-Codes ohne Zusatz-App einscannen

Ebenfalls neu ist die Möglichkeit, mit der iPhone-Kamera auch ohne die Installation einer zusätzlichen App QR-Codes einzuscannen. Diese Funktion kann im Menü Einstellungen - Kamera ein- und ausgeschaltet werden. Standardmäßig ist das Feature nach der Installation der neuen Firmware aktiviert.

Bei iMessage wird ein Business-Chat eingeführt. Darüber sollen Unternehmen die Möglichkeit bekommen, mit ihren Kunden zu kommunizieren. Genaue Details hierzu sind derzeit noch nicht bekannt. Einem heise-Bericht zufolge sollen sich die Business-Chats aus verschiedenen Anwendungen wie dem Safari-Browser oder Apple Maps heraus starten lassen. Zudem werden Texte grau statt blau dargestellt.

Während die finale Version von iOS 11 noch auf sich warten lässt, sind bereits ab sofort neue Netzbetreiber-Einstellungen verfügbar. Diese sollten in allen deutschen Mobilfunknetzen im Laufe der nächsten Tage automatisch angeboten werden. Wer das Update erzwingen möchte, sollte das Menü Einstellungen - Allgemein - Info aufrufen. In der Folge erscheint ein Popup-Fenster mit dem Hinweis auf die Aktualisierung. Im Test von teltarif.de sind nach der Installation der aktualisierten Netzbetreiber-Einstellungen keine Veränderungen aufgefallen.

Anlässlich der WWDC haben Sie die Möglichkeit, bei teltarif.de ein iPhone 7 oder ein iPhone 7 Plus zu gewinnen. Auf unserer Aktionsseite erfahren Sie, wie Sie sich am Gewinnspiel beteiligen können.

Teilen (26)

Mehr zum Thema Apple iOS 11