Update

iPhone: iOS 11.4 bringt AirPlay 2 und Messages in iCloud

Kaum ist die finale Version von iOS 11.3 verfügbar, hat Apple für Entwickler die erste Beta-Version von iOS 11.4 veröffentlicht. Das Update bringt Funktionen mit sich, die Apple schon für 2017 geplant hatte.
AAA
Teilen (21)

Weiteres Update für iOS 11Weiteres Update für iOS 11 Erst kurz vor Ostern hat Apple die finale Version von iOS 11.3 zum Download freigegeben. Jetzt kündigt sich ein weiteres größeres Firmware-Update für iPhone, iPad und iPod touch an. Apple hat eine erste Beta-Version von iOS 11.4 veröffentlicht, die von registrierten Entwicklern installiert werden kann. Eine öffentliche Test-Version des neuen Betriebssystems ist in Kürze ebenfalls zu erwarten.

Die neue Software bringt Funktionen mit sich, dessen Start Apple bereits im vergangenen Jahr angekündigt hatte, deren Einführung sich aber immer wieder verzögert hatte. So waren AirPlay 2 und die Messages in iCloud bereits in einigen Beta-Versionen von iOS 11.3 verfügbar. Später hat Apple die Features aber wieder entfernt, da es offenbar doch zu technischen Problemen kam.

AirPlay 2 sorgt für Multiroom-Unterstützung

Mit der ersten Beta-Version von iOS 11.4 sind beide Leistungsmerkmale wieder zurück. AirPlay 2 soll den drahtlosen Übertragungsstandard von Apple gegenüber Mitbewerbern wie Sonos konkurrenzfähiger machen. Dazu bekommt AirPlay Multiroom-Unterstützung. Das heißt, dass iPhone-Besitzer beispielsweise vom Smartphone aus mehrere Ziele (HomePod im Wohnzimmer, AirPort Express in der Küche usw.) parallel ansteuern können.

Erste Beta von iOS 11.4Erste Beta von iOS 11.4 Mit AirPlay 2 soll die Audio-Übertragung besser als bisher zwischengepuffert werden, sodass die Gefahr, dass es zu Aussetzern kommt, minimiert wird. Der HomePod wird außerdem stereotauglich. Das heißt, Interessenten haben künftig die Möglichkeit, zwei WLAN-Lautsprecher von Apple zu einem Stereo-Paar zusammenzuschalten.

iMessages in der iCloud

Messages in iCloud synchronisiert Nachrichten, die über den Apple-eigenen iMessage-Dienst ausgetauscht werden, über alle Geräte hinweg, die mit dem gleichen Apple-Account genutzt werden. Medieninhalte müssen nur noch bei Bedarf auf das Smartphone oder Tablet geladen werden und bleiben ansonsten online gespeichert. Ferner lassen sich auf einem neu eingerichteten Gerät die im Account gespeicherten Nachrichten wiederherstellen.

Messages in iCloud verfügbarMessages in iCloud verfügbar Wann die finale Version von iOS 11.4 zu erwarten ist, lässt sich derzeit noch nicht absehen. Ein möglicher Termin ist die Entwicklerkonferenz WWDC, die am 4. Juni startet und auf der auch ein erster Ausblick auf das neue Betriebssystem iOS 12 erwartet wird. Dieses wird dann zunächst in eine mehrmonatige Beta-Phase geschickt. Die endgültige Version ist im Herbst - zusammen mit der diesjährigen iPhone-Generation - zu erwarten.

Teilen (21)

Mehr zum Thema Apple iPhone