Software

iOS 11 für iPhone & iPad jetzt ver­füg­bar: So gelingt das Upgrade

Apple hat iOS 11 für iPhone und iPad, watchOS 4 für die Apple Watch und tvOS 11 für das Apple TV veröffentlicht. Wir geben Tipps zum Umstieg auf das neue Betriebssystem.
AAA
Teilen (59)

iOS 11 offiziell veröffentlichtiOS 11 offiziell veröffentlicht Wie geplant hat Apple das neue Betriebssystem iOS 11 für iPhone, iPad und iPod touch veröffentlicht. Das neue Betriebssystem lässt sich ab sofort installieren. Dafür stehen zwei Wege zur Verfügung. Einerseits ist der Umstieg über einen WLAN-Internet-Zugang direkt am Smartphone, Tablet oder Multimedia-Player möglich. Zum anderen kann das Upgrade auch über die iTunes-Software am Windows-PC oder Mac vorgenommen werden.

iOS 11 steht für alle mobilen Apple-Geräte mit 64-Bit-Prozessor zur Verfügung. Handhelds mit 32-Bit-Architektur verbleiben auf iOS 10.x. Das bedeutet beispielsweise, dass das 2013 veröffentlichte iPhone 5S und alle neueren Smartphones von Apple mit der neuen Firmware kompatibel sind, während sich das im gleichen Jahr eingeführte iPhone 5C nicht auf iOS 11 umstellen lässt.

Vor dem Update Backup anlegen

Vor der Aktualisierung des Betriebssystems empfiehlt es sich, ein Backup der aktuellen Konfiguration von iPhone, iPad bzw. iPod touch anzulegen. Das ist entweder über die iCloud oder über iTunes möglich. Wer auf die lokale Datensicherung am PC oder Mac setzt, sollte diese mit einem Passwortschutz versehen. Nur dann werden auch Zugangsdaten - etwa für WLAN-Hotspots oder E-Mail-Konten - mit gesichert.

Bevor iOS 11 installiert wird, empfiehlt es sich außerdem zu überprüfen, dass keine Apps mehr genutzt werden, die benötigt werden, aber noch nicht für 64-Bit-Systeme geeignet sind. Solche Anwendungen werden unter der neuen Firmware zwar noch angezeigt, lassen sich aber nur dann ausführen, wenn der Entwickler ein Update bereitstellt. Das ist bei Applikationen, die schon seit mehreren Jahren nicht mehr gepflegt werden, oft nicht der Fall.

Die Zugangsdaten zur verwendeten Apple-ID und der Passcode des iPhone, iPad bzw. iPod touch sollten bereitliegen. Nur dann ist nach dem Update der erneute Login möglich. Zudem sollten Interessenten, die die Aktualisierung zeitnah vornehmen, etwas mehr Zeit einplanen. In der Regel ist der Ansturm auf die Server von Apple sehr groß, so dass der Download länger dauert. Empfehlenswert ist auch eine schnelle Internet-Verbindung.

Updates auch für Apple Watch und Apple TV

Neben der neuen Software für iPhone, iPad und iPod touch hat Apple auch die Aktualisierungen für seine Smartwatches und TV-Set-Top-Boxen zum Download bereitgestellt. Für die Apple Watch steht watchOS 4 zur Verfügung. Das Update ist mit allen bislang veröffentlichten Versionen der Smartwatch von Apple kompatibel.

tvOS 11 kann auf dem Apple TV der vierten Generation installiert werden. Die älteren TV-Streaming-Boxen werden nicht mehr unterstützt, verfügten aber auch nicht über den Funktionsumfang der neueren Modelle, die auch mit AppStore und Anwendungen von Drittanbietern ausgestattet sind.

In einer Bilderstrecke zeigen wir Ihnen die neuen Funktionen von iOS 11 auf dem iPhone 7 Plus.

Teilen (59)

Mehr zum Thema Apple iOS 11