Software

iOS 11: Erste Details zum neuen Be­triebs­system für iPhone und iPad

Apple Music setzt laut Medienberichten künftig verstärkt auf Videoinhalte. Auch eigene Show seien geplant. Dementsprechend soll die Musik-App für iPhone und iPad unter iOS 11 neu gestaltet werden.
AAA
Teilen (17)

Wird Apple Music mit Videoshows aufgewertet?Wird Apple Music mit Videoshows aufgewertet? Am 5. Juni wird die Entwicklerkonferenz WWDC eröffnet. Apple wird auf der Keynote zum Auftakt der Veranstaltung mit iOS 11 voraussichtlich auch das nächste größere Update des Betriebssystems für iPhone und iPad vorstellen. Eine erste Beta-Version der Software könnte unmittelbar im Anschluss an die Veranstaltung verfügbar sein. Offiziell wird iOS 11 aber wohl erst im Herbst verteilt.

In den vergangenen Monaten gab es bereits Hinweise auf ein überarbeitetes Design, das die neue Firmware mit sich bringen könnte. Aber auch bei den fest zum Betriebssystem gehörenden Apps wird es Neuerungen geben. So berichtet das Onlinemagazin Engadget, die Musik-Anwendungen für iPhone und iPad werde auf iOS 11 in einer neuen Version zur Verfügung stehen.

Apple Music ist Nummer zwei hinter Spotify

Apple Music ist vor zwei Jahren gestartet und bereits vor einem Jahr hatte der Konzern seiner Musik-App einen Neuanstrich verpasst - nicht ohne Erfolg, denn nachdem Apples Musikstreaming-Dienst zunächst nur mäßigen Anklang fand, ist er mittlerweile zum zweitgrößten Anbieter nach Spotify aufgestiegen. Mehr als 20 Millionen zahlende Kunden kann Apple Music mittlerweile vorweisen.

Mit der Neugestaltung, die zusammen mit iOS 11 den Weg auf die Smartphones und Tablets der Nutzer finden soll, wird der Schwerpunkt den Angaben zufolge verstärkt auf Video-Inhalte gelegt. Dabei seien auch exklusive Shows geplant, die auf diesem Weg verbreitet werden.

Gerüchte um Videodienst von Apple

In der Vergangenheit gab es immer wieder auch Gerüchte um einen Videostreaming-Dienst von Apple, der Anbietern wie Netflix oder Amazon Prime Music Konkurrenz machen soll. Bislang wurde eine solche Filme- und Serien-Flatrate von Apple nicht gestartet, obwohl ein solcher Dienst auch die Verkaufszahlen für das Apple TV ankurbeln könnte.

Hinweise gab es vor einigen Wochen bereits zu einer Neuauflage des Apple TV, die dann auch Inhalte in 4K-Qualität darstellen kann. Denkbar wäre, dass Apple das Gerät ebenfalls mit zur WWDC bringt und dazu auch gleich einen passenden eigenen Streamingdienst präsentiert. teltarif.de wird über das Apple-Event am 5. Juni ab 19 Uhr im Rahmen verlängerter Redaktionszeiten berichten.

Teilen (17)

Mehr zum Thema Apple Music