Software

Apple veröffentlicht zweite Beta von iOS 11

iPhone- und iPad-Besitzer warten noch immer auf die Public Beta von iOS 11. Für Entwickler gibt es das erste Bugfix-Update. Neue Funktionen sind nicht enthalten.
AAA
Teilen (6)

Gut zwei Wochen nach der Veröffentlichung der ersten Beta-Version von iOS 11 hat Apple eine neue Vorab-Variante des neuen Betriebssystems für iPhone, iPad und iPod touch freigegeben. Auch die neue Software-Vorschau ist ausschließlich für registrierte Entwickler bestimmt. Die öffentliche Beta-Version von iOS 11 ist bereits angekündigt, Apple hat aber noch keinen genauen Termin für die Freigabe genannt.

Auch die erste Public Beta von iOS 10 wurde im vergangenen Jahr mit einigen Wochen Verzögerung gegenüber der Vorab-Version des Betriebssystems für Entwickler veröffentlicht - und das aus gutem Grund. Vor allem die sehr frühen Firmware-Varianten sind noch stark fehlerbehaftet.

Vorschau-Versionen nicht auf Produktivgeräten installieren

iOS 11 wurde auf der WWDC vorgestelltiOS 11 wurde auf der WWDC vorgestellt Generell empfiehlt es sich nicht, die Vorschau auf das künftige Betriebssystem auf einem im Alltag genutzten Smartphone, Tablet oder Multimedia-Player zu installieren. Apple bezeichnet die Software nicht umsonst als "Beta". In erster Linie sind die Monate vor dem offiziellen Release dazu gedacht, um noch bestehende Fehler zu entdecken und zu beseitigen.

Bei iOS 11 kommt erschwerend hinzu, dass 32-Bit-Apps nicht mehr unterstützt werden. Auf einem Smartphone, das auf das neue Betriebssystem aktualisiert wurde, werden die Anwendungen zwar noch auf dem Startbildschirm angezeigt. Beim Versuch, eine betroffene Applikation zu starten, erscheint jedoch nur noch der Hinweis, dass der Entwickler das Programm aktualisieren muss, damit es unter iOS 11 lauffähig ist.

iOS 11 Beta 2 kurz ausprobiert

Zweite Beta-Version der neuen iPhone-Firmware verfügbarZweite Beta-Version der neuen iPhone-Firmware verfügbar Wir haben die zweite Beta-Version von iOS 11 auf einem Apple iPhone 7 Plus installiert. Das Update hatte einen Umfang von knapp 414 MB. Das zeigt, dass der Hersteller noch größere Änderungen vorgenommen hat. Neue Features sind gegenüber der ersten Vorab-Variante nicht aufgefallen, so dass die Vermutung naheliegt, dass Apple vor allem bisherige Fehler bereinigt hat.

Neben iOS 11 hat Apple auch neue Testversionen von tvOS für das Apple TV und von macOS für die Computer des amerikanischen Technologiekonzerns veröffentlicht. Auch hierbei handelt es sich noch um Angebote, die ausschließlich für Entwickler bestimmt sind. In einer weiteren Meldung haben wir darüber berichtet, wie Sie dennoch schon heute iOS 11 installieren können, falls Sie ein Zweitgerät zur Verfügung haben, das im Alltag nicht zwingend funktionieren muss.

Teilen (6)

Mehr zum Thema Apple iOS 11