Update

iOS 10.1 für iPhone und iPad ab sofort verfügbar

Die Kamera des iPhone 7 Plus wird mit iOS 10.1 aufgewertet. Dazu lassen sich iPhone, iPad und iPod touch per Ethernet-Kabel mit dem Internet verbinden. Wir haben alle Details zum Update zusammengestellt.
AAA
Teilen (18)

Apple hat die finale Version von iOS 10.1 zum Download freigegeben. In den vergangenen Wochen hatten registrierte Entwickler und interessierte Endverbraucher, die sich für das öffentliche Beta-Programm registriert haben, bereits die Möglichkeit, Vorab-Versionen des neuen Betriebssystems für iPhone, iPad und iPod touch einem Test zu unterziehen.

Besonders interessant ist das Update auf die aktuelle Firmware für die mobilen Apple-Geräte für Besitzer des iPhone 7 Plus, denn Apple rüstet bei der Software für die Dual-Kamera des Phablets den Portrait-Modus nach. Dieser wurde anlässlich der Vorstellung der neuen iPhone-Generation im September bereits angekündigt - allerdings verbunden mit dem Hinweis, dass die Funktion erst zu einem späteren Zeitpunkt nachgerüstet wird.

Internet-Verbindung per Netzwerkkabel

Die erste Beta-Version von iOS 10.1 war schon im September verfügbarDie erste Beta-Version von iOS 10.1 war schon im September verfügbar Darüber hinaus lassen sich Smartphones, Tablets und Multimedia-Player unter iOS 10.1 auch per Ethernet-Kabel - mit entsprechenden Adaptern für den Lightning-Anschluss - mit dem Internet verbinden. Das funktionierte zwar generell auch unter iOS 9 schon - allerdings ohne die Möglichkeit, manuelle Anpassungen etwa zur IP-Konfiguration vorzunehmen.

Ferner beklagen sich einige iPhone-Besitzer über eine ungenügende Akkulaufzeit. Auch diesbezüglich wird nach dem Umstieg auf iOS 10.1 mit entsprechenden Verbesserungen gerechnet. In Japan wird mit dem neuen Betriebssystem auch Apple Pay eingeführt. Wann der mobile Bezahldienst auch hierzulande zur Verfügung steht, ist nach wie vor nicht bekannt.

Fehlerbereinigungen und Sicherheits-Updates

Neben den größeren Neuerungen wird iOS 10.1 auch allgemeine Fehlerbereinigungen mit sich bringen. Auch Sicherheits-Updates könnten in der neuen Software enthalten sein, so dass sich die Installation für alle Besitzer eines kompatiblen iPhone, iPad oder iPod touch lohnt. Nutzbar ist die neue Variante des Betriebssystems mit allen Smartphones, Tables und Multimedia-Playern, die auch unter iOS 10 genutzt werden können.

Die neue Firmware kann sowohl direkt über den WLAN-Internet-Zugang am iPhone, iPad bzw. iPod touch oder im Rahmen einer Synchronisation mit iTunes am Windows-PC oder Mac installiert werden. Vor dem Update empfiehlt es sich, eine Datensicherung über die iCloud oder über die iTunes-Software durchzuführen, auch wenn im Regelfall alle Daten und Einstellungen erhalten bleiben.

Teilen (18)

Mehr zum Thema iOS10