Software

Apple: Update für iPhone, iPad und Mac

iOS 10.2.1 und macOS 10.12.3 stehen zum Download bereit. Aber auch Apple TV und Apple Watch erhalten neue Firmware-Versionen. Wir berichten über die Neuerungen bei den Betriebssystemen von Apple.
AAA
Teilen (9)

Apple hat am Montagabend Updates für all seine Betriebssysteme veröffentlicht. iPhone, iPad und iPod touch lassen sich seitdem auf iOS 10.2.1 aktualisieren. Die Installationsdatei hat im Falle des iPhone 7 Plus einen Umfang von 67,4 MB. Über eine schnelle WLAN-Internetverbindung ist die Aktualisierung innerhalb weniger Minuten erledigt, wie sich auch im Test der teltarif.de-Redaktion gezeigt hat.

Der Changelog ist nicht sehr aussagekräftig. So spricht Apple nur recht allgemein von Fehlerbehebungen und Verbesserungen hinsichtlich der Sicherheit von iPhone und iPad. Zuletzt gab es beispielsweise Hinweise darauf, dass das Versenden einer bestimmten Kombination von Emojis per iMessage zum Systemabsturz eines iPhone oder iPad führen kann.

Für den Mac hat Apple die Betriebssystem-Version macOS 10.12.3 zum Download freigegeben. Dieses Update verbessert nach Angaben von Apple den automatischen Grafikwechsel auf dem MacBook Pro in der Version vom Oktober 2016 mit 15 Zoll großem Display.

Ferner soll die neue Firmware ein Grafikproblem beim Codieren von Adobe-Premiere-Pro-Projekten auf den aktuellen Versionen des MacBook Pro mit Touch Bar beheben. Nicht zuletzt behebt die aktualisierte Software nach Apple-Angaben den Fehler, dass eingescannte PDF-Dokumente in der Vorschau nicht durchsucht werden konnten.

Updates für Apple TV und Apple Watch

Update für Apple-BetriebssystemeUpdate für Apple-Betriebssysteme Keine Details hat Apple auch zum tvOS-Update auf die Version 10.1.1 genannt. Daher liegt die Vermutung nahe, dass der Hersteller lediglich bisherige Software-Fehler am Apple TV behoben hat.

Für die Apple Watch steht nun watchOS 3.1.3 zur Verfügung. Die zuletzt veröffentlichte Firmware 3.1.1 wurde wieder zurückgezogen, nachdem sie zu Problemen bei einigen Exemplaren der Apple Watch Series 2 geführt hat. So zeigten betroffene Uhren nur noch ein Ausrufezeichen an und ließen sich nicht mehr starten. In den meisten Fällen mussten die Gadgets von Apple repariert oder ausgetauscht werden.

Sichtbare Neuerungen gibt es nach der Installation des aktuellen Betriebssystems für die Apple Watch nicht, so dass es sich offenbar ebenfalls nur um ein Bugfix-Update handelt. Die Smartwatch von Apple lief nach den Erfahrungen der teltarif.de-Redaktion allerdings auch unter watchOS 3.1 schon sehr stabil.

In einer weiteren Meldung lesen Sie, was Sie hardwaremäßig in diesem Jahr von Apple erwarten können.

Teilen (9)

Mehr zum Thema Apple