iOS

iPhone und iPad: Nächstes großes Update kündigt sich an

Wir berichten darüber, welche neuen Features in der ersten Beta-Version von iOS 10.3 für iPhone und iPad enthalten sind. Auch für die Apple Watch kündigen sich neue Funktionen an.
AAA
Teilen (16)

Kaum hat Apple die iOS-Version 10.2.1 veröffentlicht, kündigt sich bereits das nächste Software-Update für iPhone, iPad und iPod touch an. So hat der amerikanische Technologiekonzern für registrierte Entwickler am Dienstagabend die erste Beta-Version von iOS 10.3 zum Download bereitgestellt. Eine öffentliche Beta-Version dürfte in den nächsten Tagen folgen.

Die Installationsdatei für das iPhone 7 Plus hat einen Umfang von 2 GB, so dass der Umstieg auf die erste Vorab-Version des neuen Betriebssystems einige Minuten Zeit in Anspruch nimmt. Dafür bringt iOS 10.3 auch wieder einige interessante Neuerungen mit sich. So findet die zum Betriebssystem gehörende App "Mein iPhone suchen" jetzt auch die AirPods des Besitzers.

iOS 10.3 kündigt sich aniOS 10.3 kündigt sich an Die Erweiterung der Suchfunktion auf die Bluetooth-Headsets erklärt auch, warum Apple die Drittanbieter-App "Finder for AirPods" aus dem AppStore entfernt hat, die den gleichen Zweck erfüllen soll. Die künftige System-Integration soll den Standort anzeigen, an dem zuletzt eine Bluetooth-Verbindung zu den AirPods bestand. Ist diese Verbindung sogar noch vorhanden, so kann ein lauter Ton über die Headsets wiedergegeben werden.

Ebenfalls neu in iOS 10.3 ist eine verbesserte Anzeige der Daten, die vom mobilen Gerät in der iCloud gespeichert wurden. App-Bewertungen können nach Installation der neuen Betriebssystem-Version auch direkt aus einer Anwendung heraus abgegeben werden, sofern das Programm für diese Feature vorbereitet wurde. Ferner kommt das neue Dateisystem APFS zum Einsatz.

Theater-Modus für Apple Watch statt iPhone

Unterdessen kündigt sich für die Apple Watch eine neue Funktion an, über die bereits vor einiger Zeit für das iPhone spekuliert wurde. Dabei handelt es sich um einen Theater- oder Kino-Modus, der sogar bereits in den Release Notes für watchOS 3.1.3 genannt wird, in der seit Wochenbeginn verfügbaren Firmware aber noch nicht enthalten ist. So wird erwartet, dass das Feature mit dem nächsten Update - beispielsweise auf watchOS 3.2 - nachgereicht wird.

Die Funktion soll Nutzern das schnelle Stummschalten ihrer Apple Watch gestatten und verhindern, dass der Bildschirm der Smartwatch beim Anheben des Handgelenkes aktiviert wird, zumal das beispielsweise im Theater oder Kino durchaus störend sein kann. Die Benachrichtigungen werden weiter empfangen, lassen sich aber erst nach Antippen des Bildschirms oder nach Druck auf die digitale Krone der Apple Watch anzeigen.

Wenn Sie sich für die Features der Apple Watch interessieren, werfen Sie doch einen Blick in unsere Datenbank.

Teilen (16)

Mehr zum Thema iOS10