Software

iOS 10 auf iPhone und iPad schon jetzt installieren

Wir erklären, wie Sie iOS 10 als Beta-Version schon heute auf Ihrem iPhone oder iPad installieren können. Offiziell ist das Update erst im Herbst erhältlich.
AAA
Teilen (3)

Vergangene Woche hat Apple mit iOS 10 die neue Firmware für iPhone, iPad und iPod touch vorgestellt. Offiziell will Apple das Betriebssystem erst im Herbst veröffentlichten - voraussichtlich zusammen mit der Markteinführung des iPhone 7. Vorab gibt es jedoch die Möglichkeit, eine Beta-Version der Software zu testen.

Wie schon vor dem Start von iOS 9 im vergangenen Jahr hat Apple zuerst die erste Beta-Version ausschließlich für registrierte Entwickler freigegeben. Für interessierte Endverbraucher soll im Juli eine öffentliche Beta-Version veröffentlicht werden. Wer an diesem Public-Beta-Programm teilnehmen möchte, hat schon jetzt die Möglichkeit, sich dafür zu registrieren.

Profil-Installation reicht aus

Public Beta von iOS 10 bald verfügbarPublic Beta von iOS 10 bald verfügbar Aber auch die eigentlich nur für Entwickler bestimmte erste Beta-Version von iOS 10 lässt sich einfacher installieren als frühere Vorab-Firmware-Varianten von Apple. Ähnlich wie bei den öffentlichen Beta-Software-Versionen muss dazu nur noch ein Profil auf dem iPhone, dem iPad oder dem iPod touch installiert werden. Vorbei sind die Zeiten, in denen Interessenten eine Wiederherstellung auf das neue Betriebssystem über iTunes am Windows-PC oder Mac vornehmen mussten.

Nach der Installation des Profils führt das Smartphone, das Tablet oder der Multimedia-Player einen Neustart durch. In der Folge wird die neue Firmware wie jedes herkömmliche iOS-Update angeboten. Der Download erfolgt direkt über den am iPhone, iPad oder iPod touch verfügbaren WLAN-Internet-Zugang.

Das Profil ist offiziell nur über die passwortgeschützte Apple-Webseite für Entwickler zu bekommen. Eine Google-Suche sollte jedoch den Weg zur Installation des kleinen Tools ebnen. Möchte man später keine weiteren Beta-Firmware-Versionen mehr nutzen, so genügt es, das im Menü Einstellungen - Allgemein - Profil hinterlegte Tool zu löschen. Anschließend werden nur noch offizielle Updates empfangen.

Installation auf eigene Gefahr

Wer iOS 10 Beta 1 installiert, handelt auf eigene Gefahr. Wir haben die Software nun seit einer Woche im Einsatz und anders als bei vielen anderen früheren iOS-Varianten im frühen Beta-Stadium kaum Probleme festgestellt. Dennoch handelt es sich um eine Firmware, die noch nicht für den produktiven Einsatz im Alltag bestimmt ist und wo demnach jederzeit auch Probleme auftreten können.

Es ist auf keinen Fall ratsam, die - nicht zuletzt für Endverbraucher noch gar nicht gedachte - Software schon jetzt auf einem Produktivgerät zu installieren. Wer die Neuerungen schon ausprobieren möchte, sollte das allenfalls auf einem nicht mehr benötigten älteren Zweitgerät machen. Zudem empfiehlt es sich, vor dem Update eine Datensicherung durchzuführen.

In einer weiteren Meldung haben wir Ihnen die wesentlichen Neuerungen von iOS 10 bereits in Bildern gezeigt.

Teilen (3)

Mehr zum Thema iOS10