Probleme

iPhone- und iPad-Nutzer beklagen schlechtere Akkulaufzeit

Einige, aber nicht alle iPhone- und iPad-Besitzer klagen über Akku-Probleme nach dem Update auf iOS 10. Auch die Apple Watch ist unter watchOS 3 "akkuhungriger" als zuvor.
AAA
Teilen (11)

Nach dem Update auf iOS 10 kam es bei zahlreichen Besitzern eines iPhone oder iPad zu erheblichen Problemen. Die Aktualisierung des Betriebssystems lief nicht reibungslos durch. Kunden mussten den Umweg über die iTunes-Software am Windows-PC oder Mac gehen, um ihr Smartphone oder Tablet wiederherzustellen. Auch das klappte nicht in allen Fällen, so dass im Zweifel sogar der Apple-Support zu Rate gezogen werden muss.

Inzwischen liegen allerdings auch erste Erfahrungsberichte von Kunden vor, die ihr iPhone oder iPad erfolgreich auf die neue Version des Betriebssystems aktualisieren konnten. Zufrieden sind die Nutzer mit dem Ergebnis allerdings nur teilweise. So steht den neuen Funktionen eine zum Teil erheblich reduzierte Akkulaufzeit gegenüber.

Akku-Probleme auch bei der Apple Watch

iOS 10 ist akkuhungrigiOS 10 ist akkuhungrig Das Akku-Problem tritt am iPhone und iPad gleichermaßen auf und auch einige Besitzer einer Apple Watch beklagen, dass der Akku der Handy-Uhr unter watchOS 3 deutlich schneller leer wird als vor dem Umstieg auf die aktuelle Version des Betriebssystems. Der Hintergrund des Fehlers, der nicht bei allen Anwendern auftritt, ist noch unklar.

"Der Akkustand meiner Apple Watch mit watchOS 3 steht jetzt bei 38 Prozent", so ein Apple-Watch-Besitzer nach einem halben Tag Nutzung. "Vor dem Update hatte ich am Abend noch mindestens 50 Prozent." Ein iPad-mini-Nutzer berichtet: "iOS 10.0.1 frisst den Akku. Mein iPad ist seit heute früh auf 40 Prozent runter, das hält sonst immer drei bis vier Tage."

Auch wir haben am iPhone SE unter iOS 10.0.1 einen größeren Bedarf an Akku-Kapazität als vor der Aktualisierung auf das neue Betriebssystem festgestellt. So hatten wir nach einem halben Tag normaler Nutzung nur noch 58 Prozent Rest-Kapazität zur Verfügung - deutlich weniger als bei vergleichbarem Einsatz des Smartphones unter iOS 9.3.5.

Vergleichbare Probleme bereits in der Beta-Phase

Ähnliche Schwierigkeiten gab es auch unter der ersten Beta-Version von iOS 10 bzw. watchOS 3 im Juni. Schon mit der zweiten Vorab-Variante der Firmware waren die Probleme allerdings behoben. So gesehen ist es unverständlich, dass der Fehler nach Veröffentlichung der finalen Versionen der neuen Betriebssysteme für die mobilen Apple-Geräte erneut auftritt.

Denkbar wäre, dass der hohe Akkuverbrauch auch im Zusammenhang mit Apps steht, die noch nicht auf iOS 10 angepasst wurden. Sollte dem so sein, dann dürften sich die Probleme mit der Veröffentlichung entsprechender App-Updates sukzessive minimieren. Bereits jetzt ist zu beobachten, dass im AppStore - wie immer nach der Veröffentlichung eines größeren iOS-Updates - eine große Zahl von Aktualisierungen bereitgestellt wird.

Teilen (11)

Mehr zum Thema iOS10