Vorab

iOS 11 schon jetzt installieren: So geht's

Offiziell lässt sich iOS 11 Beta 1 nur von registrierten Entwicklern installieren. Es gibt aber eine Lösung für Interessenten. Viele Apps laufen unter dem neuen Betriebssystem aber noch nicht.
AAA
Teilen (31)

Apple plant auch öffentliche Beta-Versionen für iOS, macOS und tvOSApple plant auch öffentliche Beta-Versionen für iOS, macOS und tvOS Seit Montagabend ist die erste Beta-Version von iOS 11 für iPhone, iPad und iPod touch verfügbar. Apple hat die Vorab-Variante des neuen Betriebssystems bislang nur für registrierte Entwickler freigegeben. Erst in einigen Wochen will der Hersteller auch eine öffentliche Vorschau-Version der neuen Firmware veröffentlichen.

Interessenten haben schon jetzt die Möglichkeiten, sich für das Beta-Programm zu registrieren, das vom Hersteller neben dem Betriebssystem für Smartphones, Tablets und Multimedia-Player auch für macOS und tvOS aufgelegt wird. Die Nutzer werden die Möglichkeit bekommen, Rückmeldungen zu den gemachten Erfahrungen an Apple zu geben.

Offizieller Weg nur über Entwickler-Account

iOS 11 bringt einige interessante Features mit sich, so dass der eine oder andere Nutzer möglicherweise den Wunsch verspürt, die Beta-Software schon jetzt auf seinem iPhone, iPad oder iPod touch zu nutzen. Dazu wird offiziell ein Entwickler-Account benötigt, der 99 Euro pro Jahr kostet, wobei Apple nicht überprüft, ob es sich beim Interessenten wirklich um einen Entwickler handelt.

Allerdings genügt es, etwa über einen befreundeten Entwickler oder über eine Google-Suche an das zum Upgrade auf iOS11 Beta 1 erforderliche Profil zu kommen, dessen Installationsdatei iOS_11_beta_Profile.mobileconfig heißt. Nach der Installation führt das iPhone, das iPad oder der iPod touch einen Neustart durch. Danach wird iOS 11 Beta 1 wie ein herkömmliches Update angeboten und über den WLAN-Internet-Zugang des mobilen Geräts installiert.

Installation nicht empfehlenswert

Grundsätzlich bleiben beim Umstieg auf die Beta-Software die Daten und Einstellungen erhalten. Allerdings handelt es sich noch um eine sehr frühe Vorab-Version mit entsprechenden Fehlern. Auch viele Apps sind unter iOS 11 Beta 1 nicht lauffähig. Die Installation auf einem im Alltag verwendeten Smartphone oder Tablet ist somit nicht zu empfehlen.

Wer iOS 11 vorab nutzen möchte, sollte zumindest bis zur öffentlichen Beta-Version warten - besser noch sogar auf die finale Firmware, die im Herbst erscheint. Bis dahin wird Apple noch zahlreiche Fehler beheben und Software-Entwickler haben die Möglichkeit, ihre Apps so anzupassen, dass sie auch nach dem Umstieg auf das neue Betriebssystem funktionieren. Einen ersten Einblick in die Funktionen von iOS 11 haben wir in einer Bilderstrecke zusammengestellt.

Wenn Ihnen iOS 11 noch zu viele Fehler enthält, dann können Sie auch zurück auf iOS 10 wechseln, ohne dabei Ihre Daten zu verlieren. Wie das genau funktioniert, erklären wir Ihnen in einem weiteren Artikel.

Teilen (31)

Mehr zum Thema Apple iOS 11