mobicroco

Interview: Atom, Ion und ein wenig Kannibalismus

Von Jan Rähm

In München hat Computerhersteller Acer zum Stelldichein geladen. Gekommen waren nicht nur Fachpresse und Blogger, sondern auch Vertreter anderer Firmen wie Thomas Kaminski vom CPU-Spezialisten Intel. Er stand uns in einem kurzen Interview über die Atom-Plattform, ihre Zukunft und die Konkurrenz durch Nvidias Ion Rede und Antwort.

Netbux.de: Herr Kaminski, der Atom ist ein voller Erfolg geworden - war es ein erwarteter Erfolg? Thomas Kaminski: Wir haben durchaus erwartet, dass sich der Atom gut verkaufen wird. Doch dass Netbooks ein solch durchschlangenden Erfolg haben würden, damit haben wir nicht vorhersehen können. Auf dem Markt gab es damals großen Bedarf an wirklich mobilen Geräten und den konnten wir befriedigen. Doch wir waren überrascht, was man auch daran sehen konnten, dass wir gar nicht so schnell liefern konnten, wie wir wollten. Außerdem hat der Atom hat ja nicht nur den Consumer Markt erobert, sondern auch Einsatzbereiche, für die er ursprünglich nie geplant war. So wird die CPU aufgrund ihrer geringen Anforderungen und des niedrigen Preises auch häufig im Embedded-Bereich eingesetzt.

Netbux.de: Was kommt nach dem Atom? Thomas Kaminski (lacht): Ganz klar: Unser Moorestown für MIDs.

Netbux.de: Wird es auch ein doppelkerniges Pendant zum Atom N280 geben? Thomas Kaminski: Ohne Vorweg greifen zu wollen: Wir denken natürlich weiter und ein Dual-Core ist greifbarer als ein Quad. Doch meines Wissens nach ist nichts Konkretes in Planung. Für uns ist derzeit Hyperthreading ein großes Thema. Aber wir schauen uns natürlich auch den Markt an. Jedoch benötigen Dual-Core-CPUs noch zuviel Energie, um in einem Netbook Platz zu finden.

Netbux.de: A pro pros Markt: Wie reagiert Intel auf die noch junge Konkurrenz durch Nvidias neue Plattform Ion. Warum hat Intel nichts ähnliches entwickelt? Thomas Kaminski: Wir reagieren erstmal mit dem GN40. Und ja, dieser neue Chipsatz kann zwar HD, aber nicht Full-HD. Wir hatten in der Vergangenheit schnell etwas mit Atom kombinieren müssen und da haben wir auf den bestehenden 945er-Chipsatz zurückgegriffen. Das war kurzfristiges Reagieren. Das Nvidia irgendwann mit dem Alleskönner Ion kommt, das war uns schnell klar. Wir werden sehen, wie wir konkret darauf reagieren.

Netbux.de: Ist denn der GN40 trotzdem konkurrenzfähig? Thomas Kaminski: Meiner Ansicht nach auf jeden Fall. Wir werden sehen müssen, wie der Markt reagiert. Das wird es erst wirklich zeigen.

Netbux.de: Zurück zum Atom. Hat der sehr sparsame Prozessor den Markt der anderen Mobil-Prozessoren kannibalisiert? Thomas Kaminski: Es gibt Befürchtungen, dass es so kommt. Doch bisher haben Netbooks den günstigen Notebooks nur einen kleinen Prozentsatz des Marktes abgegraben. Eine deutliche Kanibalisierung ist auf jeden Fall nicht erkennbar.

Netbux.de: Vielen Dank für das Gespräch.