EM im Radio

Die Fußball-EM 2016 live im Radio

Die Spiele der Fußball-EM sind auch live im Radio zu hören. Wir liefern einen Überblick, welche Sender die Begegnungen übertragen und wie sie zu hören sind.
AAA
Teilen (19)

Am 10. Juni wird das Eröffnungsspiel der Fußball-Europameisterschaft 2016 in Frankreich angepfiffen. Wer während der Spiele unterwegs ist - beispielsweise im Fahrzeug - und die Begegnungen nicht live am TV sehen kann, hat die Möglichkeit, das gute, alte Medium Radio zu nutzen.

ARD: Nicht überall reicht ein UKW-Radio für Live-Übertragungen aus

Die Fußball-EM 2016 live im RadioDie Fußball-EM 2016 live im Radio So hat die ARD bereits angekündigt, die Spiele in ihren regionalen Hörfunkprogrammen auszustrahlen. Doch nicht überall in Deutschland reicht für die Live-Reportagen ein altes UKW-Radio aus. Im Sendegebiet des Westdeutschen Rundfunks (WDR) beispielsweise finden die Live-Übertragungen im digitalen Kanal WDR Event statt, der über DAB+, Satellit, Kabel und im Internet zugänglich ist. Die digitale Event-Welle ist von der UEFA als offizielles Radio der EURO 2016 lizenziert worden.

Auch im Sendegebiet des Südwestrundfunks (SWR) benötigen Fußballfans ein Digitalradio, um möglichst viele Begegnungen live hören zu können, denn hier ist der Nachrichtensender SWR info für die Übertragungen zuständig - und den kann man nur in Stuttgart auf UKW hören. In weiten Teilen Baden-Württembergs und in Rheinland-Pfalz bekommt man das Programm über DAB+, ferner auch per Kabel, Satellit und Internet. Bei den übrigen ARD-Sendern finden die Übertragungen ebenfalls zumeist in Nachrichtenwellen wie B5 Aktuell (BR) statt.

Praktisch für Smartphone-Nutzer: Das Gesamtangebot des ARD-Hörfunks ist über die Apps von Webradio-Aggregatoren wie TuneIn Radio, radio.de, Phonostar oder Radioplayer.de hörbar. Allerdings sollten die Nutzer bedenken, dass außerhalb von WLAN-Netzen das Highspeed-Datenvolumen durchs Radiohören belastet wird. Nach Drosselung auf 32 oder sogar 16 kbit/s ist in der Regel kein Radiohören mehr möglich, da die Bandbreite hierfür nicht ausreicht.

Sport1.fm: Alle Spiele live im Netz und über DAB+

Im Privatradiolager hat Sport1 die Übertragungsrechte an der Euro 2016 in Frankreich erworben und will alle 51 Spiele in seinem Radioableger Sport1.fm live übertragen. Ein entsprechendes Audio-Rechtepaket für die digitale Verbreitung in Deutschland hat die Sport1 GmbH von der UEFA erworben. Die Streams von Sport1.fm sind im Internet und über eine App auch auf Smartphones und Tablets zu hören. Partner beim digital-terrestrischen Radio DAB+ ist normalerweise das bundesweite Programm von Radio Energy. Die Fußballübertragungen wären hierüber in weiten Teilen Deutschlands auch über Antenne zu hören. Für die Fußball-EM gab es aber kurzfristig kein Abkommen mit Energy, so dass DAB+-Hörer diesmal auf die Übertragungen von Sport1.fm verzichten müssen.

Weitere Privatradios übertragen die Spiele live

Die Spiele der UEFA Euro 2016 werden aber auch live bei anderen deutschen Privatradios zu hören sein. Dazu haben sich viele große Privatradiosender zusammengeschlossen, um die Live-Berichterstattung im gesamten Bundesgebiet verfügbar zu machen. Die 51 Spiele der UEFA Euro 2016 werden ab dem 10. Juni von den Sendern Antenne Bayern, Hit Radio FFH, Radio NRW, Radio Hamburg, Hitadio RTL Sachsen, den sächsischen Lokalradios, 89.0 RTL, Radio Brocken, 104.6 RTL und 105'5 Spreeradio als von der UEFA lizenzierte Radiosender übertragen.

Auch die Privatradios kann man neben den eigenen Livestreams und Apps bei Webradio-Aggregatoren wie Radioplayer.de oder TuneIn hören, im regionalen Sendegebiet auch über UKW. Über das digital-terrestrische Radio DAB+ sind von den beteiligten Stationen lediglich Radio Brocken, Hit Radio FFH (nur Rhein-Main-Gebiet und Südhessen) und Antenne Bayern empfangbar.

Update: Deutschlandradio überträgt Fußball-EM über DAB+

Die Spiele der Fußball-Europameisterschaft sind auch beim Deutschlandradio zu hören. Der nationale Hörfunk überträgt ausgewählte Partien in seinem "Dokumente&Debatten"-Kanal (Kennung: DDokDeb), der nahezu bundesweit im terrestrischen Digitalradio DAB+ auf Kanal 5C und darüber hinaus über Satellit, Kabel und im Internet hörbar ist. Live zu hören war bereits das Eröffnungsspiel am vergangenen Freitag, außerdem alle Begegnungen der deutschen Mannschaft. Die nächste Liveübertragung ist also das Spiel Deutschland-Polen aus Paris an diesem Donnerstag (21 Uhr), gefolgt von Nordirland-Deutschland am Dienstag, 21. Juni (18 Uhr). Ab dem Viertelfinale will das Deutschlandradio alle Partien bis zum Finale live senden.

Wie bereits oben zu lesen, überträgt auch die ARD zahlreiche Partien lediglich im Digitalradio DAB+. So sind alle Spiele live in den digitalen Sonderprogrammen NDR Info Spezial (Norddeutscher Rundfunk), WDR Event (Westdeutscher Rundfunk) oder B5 Plus (Bayerischer Rundfunk) zu hören, dafür aber nicht in den normalen UKW-Programmen. Zum terrestrischen Empfang wird ein spezielles Digitalradio-Gerät mit DAB+ benötigt, das es ab rund 20 Euro im Handel gibt. Ende des Updates.

Und wenn es doch lieber das bewegte Bild sein soll: Hier gibt es alle Informationen zum Livestream der EM-Spiele.

Teilen (19)

Mehr zum Thema DAB+