SDSL-Tarife

SDSL: Hoher Upstream für Business-Kunden

SDSL-Anschlüsse bieten - im Gegensatz zu klassischen DSL-Zugänge - einen identischen Down- und Upstream. Die Angebote richten sich an Geschäftskunden, doch auch diese haben Alternativen.
AAA
Teilen (9)

SDSL: Hoher Upstream für Business-KundenSDSL: Hoher Upstream für Business-Kunden DSL ist in Deutschland die meistgenutzte Technik, wenn es um stationäre Breitband-Anschlüsse geht. Privatkunden-Anschlüsse werden dabei über das so genannte ADSL (Asymmetric Digital Subscriber Line) realisiert. Hier ist der Downstream weit höher als der Upstream: Ein 2-MBit/s-Anschluss der Telekom kann zum Beispiel einen Upstream von maximal 192 kBit/s liefern, ein 16-MBit/s-Anschluss immerhin 1 MBit/s. Die Nutzung eines großen Teils der verfügbaren Bandbreite für den Downstream erweist sich bei den klassischen Nutzungsgewohnheiten privater Internet-Anwender als Vorteil: Beim Surfen und abseits spezieller Anwendungen werden Daten vor allem aus dem Internet abgerufen und nur in seltenen Fällen in größeren Mengen hochgeladen - abseits der zunehmenden Bedeutung von Cloud-Diensten.

Doch gerade bei Firmenkunden kann der Bedarf anders sein - und um einen sinnvollen Upstream zu erhalten, ist SDSL die Technik der Wahl. SDSL steht für Symmetric Digital Subscriber Line, hier sind die Datenraten von Down- und Upstream identisch. Wichtig sind hohe Upstream-Raten zum Beispiel bei der Übertragung von großen Dateien wie Videos oder bei der Anbindung eines Servers.

Nachteil solcher auf SDSL basierenden Lösungen: Sie sind in der Regel sehr teuer. Schon für Anschlüsse mit wenigen MBit/s werden schnell hunderte von Euro monatlich berechnet. Genaue Preise zu nennen ist schwierig: Zwar geben diverse Provider anfallende Entgelte an, doch im Geschäftskunden-Segment ist vieles auch Verhandlungssache.

SDSL-Tarife in der Übersicht

Anbieter
Tarif Bandbreiten
in kBit/s
monatliche Kosten Einrichtung
12 Monate Mindest-
vertrags--
laufzeit
24 Monate Mindest-
vertrags--
laufzeit
36 Monate Mindest-
vertrags--
laufzeit
Telefon-
anschluss
Telekom DSL Business sym. 256 117,81 - - optional 415,311)
1 024 141,61 - -
1 536 153,51 - -
2 048 165,41 - -
Vodafone Business DSL Profi 2 048 129 optional
ab 7,95
249 / 149 / 02)
4 096 249
6 016 399
8 192 499
10 000 599
15 000 749
20 000 899
HFO Power SDSL  RV1 2 048 - 83,85 83,85 optional 15 328 / 1793)
4 036 - 161,85 161,85 optional 37 149 / 03)
6 016 - 259,35 259,35 optional 62 149 / 03)
8 064 - 324,35 324,35 optional 82 149 / 03)
10 112 - 389,35 389,35 optional 96 149 / 03)
15 232 - 486,85 486,85 optional 110 149 / 03)
20 352 - 584,35 584,35 optional 145 149 / 03)
o2 Business Internet Access Line 2 000 199 179 159 optional 499 / 249 / 02)
4 000 399 359 319 699 / 349 / 02)
8 000 549 494 439 1199 / 599 / 02)
10 000 599 539 479 1199 / 599 / 02)
Business Internet Access SDSL 2 300 119 99 89 199 / 75 / 02)
5 000 109 99 89 249 / 125 / 02)
10 000 209 189 169 349 / 175 / 02)
15 000 299 269 239 449 / 225/ 02)
22 800 379 339 299 549 / 275 / 02)
NFON Nconnect 6000 5 700 99 - - optional mit verhandel- barem Aufpreis 99
Nconnect 10000 11 400 199 - - 199
Nconnect 20000 22 800 399 - - 299
QSC Q-DSL pro sym. 2 048 159 149 139 optional 299 / 149 / 02)
Q-DSL max sym. 2 048 119 115 109 99 / 49 / 02)
4 096 239 229 219 149 / 99 / 492)
6 016 399 379 349 349 / 199 / 02)
8 000 519 499 469 449 / 299 / 02)
10 000 649 629 599 449 / 229 / 02)
15 000 799 779 749 449 / 229 / 02)
20 000 949 929 899 449 / 229 / 02)
Versatel VT internet sdsl plus 2 300 - 99 99 enthalten 149 / 03)
4 600 - 169 169
6 900 - 149 149
9 200 - 309 309
11 400 - 329 329
17 100  - 409 409
22 800  - 499 499
Stand: 23. September 2015, Nettopreise in Euro
1) Zuzüglich den Arbeitsleistungskosten in den Räumen des Anschlussnutzers. Falls der Kunde bereits einen Telekom-DSL-Anschluss hat, kostet die Einrichtung 224,91.
2) Je nach Mindestvertagslaufzeit für 12 / 24 / 36 Monate.
3) Je nach Mindestvertagslaufzeit für 24 / 36 Monate.

Alternative: Schnelle ADSL- oder Kabel-Anschlüsse

Wer auf der Suche nach einem Internet-Zugang mit hoher Datenrate im Upstream ist, kann auch auf schnelle, klassische ADSL-Anschlüsse oder Kabel-Anschlüsse setzen - denn mit dem Down- wächst auch der Upstream. So bietet ein 100-MBit/s-Kabelanschluss zum Beispiel 5 oder 6 MBit/s im Upstream - und das zu erheblich geringeren Preisen als SDSL-Zugänge. Solche sparsameren Lösungen sind vor allem für kleine Unternehmen oder für Selbstständige interessant.

Teilen (9)

Meldungen zu SDSL

1 2 vorletzte