Auswahl-Übersicht

Online-Speicher-Dienste mit Server in Deutschland

Jeder­zeit und von Überall auf seine eigenen Fotos und Doku­mente zugreifen zu können ist prak­tisch. Nur sind die Daten auf den Servern der Anbieter auch sicher? Zumin­dest deut­sche Rechen­zentren unter­liegen dem deut­schen Daten­schutz. Eine Über­sicht.

Eigene Cloud mit OwnCloud/Next­cloud und eigener Kalender

Wer bereits Webspei­cher­platz auf einem deut­schen Server besitzt, kann sich darauf eine eigene Cloud mit den Soft­ware­produkten OwnCloud und Next­cloud einrichten. Auf den Seiten gibt es Anlei­tungen, wie die Open-Source-Soft­ware auf dem eigenen Webserver instal­liert wird. Beide Produkte können auch auf einem lokalen Server laufen, der am heimi­schen Router hängt.

Für tech­nisch etwas versier­tere Nutzer ist es auch möglich, sich einen eigenen Kalen­derserver aufzu­setzen und darüber die Synchro­nisa­tion der eigenen Kontakte vorzu­nehmen. Zugriff auf die Kalen­derdaten hat außer den ange­meldeten Nutzern dann ledig­lich der Admi­nistrator des Kalen­ders. Bekannte Anbieter von Open-Source-Kalender-Server­soft­ware sind Radi­cale, sabre/dav und DAViCal.

Eine Über­sicht der bekann­testen Online-Spei­cher-Anbieter - unab­hängig von deren Server-Stand­orten - erhalten Sie auf dieser Über­sichts­seite. In einem sepa­raten Artikel zeigen wir kosten­lose Cloud-Anbieter mit Server in der Schweiz.

Nextcloud
vorheriges weiter… 12/12 – Bild: Nextcloud
  • E-POST Cloud
  • 1und1 Online-Speicher
  • TeamDrive
  • DriveOnWeb
  • Nextcloud

Mehr zum Thema Online-Speicher