Mozilla Firefox

Mozilla Firefox: Der Open-Source-Browser

Der Open-Source-Browser Mozilla Firefox ist einer der größten Konkur­renten von Googles Chrome. Der Ursprung des Firefox-Brow­sers liegt im Mozilla-Projekt, das auf dem alten Internet-Explorer-Rivalen Netscape Navi­gator aufbaute.
Von Susanne Kirchhoff / Julian Ruecker
AAA

Mozilla Firefox Mozilla Firefox
Logo: Mozilla Firefox
Der Open-Source-Browser Mozilla Firefox war neben Googles Chrome der größte Konkur­rent des Internet Explo­rers von Micro­soft und liegt inzwi­schen mit dessen Nach­folger Edge in etwa gleichauf. Der Ursprung des Firefox-Brow­sers liegt im Mozilla-Projekt, das, aufbauend auf dem alten Internet-Explorer-Rivalen Netscape Navi­gator, eine Programm-Suite aus Browser, E-Mail-Client und weiteren Applika­tionen entwi­ckelte. Der große Durch­bruch der Mozilla-Soft­ware gelang jedoch erst nach der Entbün­delung, sodass Mozilla Firefox als Browser und Thun­der­bird als E-Mail-Client heute als eigen­ständige Programme verfügbar sind. Mozilla Firefox Mozilla Firefox Mozilla Firefox
Sowohl der große Funk­tions­umfang als auch die größere Ge­schwin­dig­keit in der Anzeige im Vergleich zum Internet Explorer machten den Firefox populär.

Ganz nach Wunsch: Anpas­sung mit Add-Ons und Themes

Der Firefox bietet viel­fäl­tige Möglich­keiten, ihn durch Erwei­terungen an die Bedürf­nisse des Nutzers anzu­passen. Ob nütz­liche Zusatz­funktionen und -menüs zur Lesezeichen­verwaltung, für soziale Netz­werke oder zum Bloggen, aber auch spezi­elle Erwei­terungen für Web-Entwickler: Für so gut wie jeden Zweck gibt es ein Add-On.

Aufruf des Menüs in Mozilla Firefox Aufruf des Menüs in Mozilla Firefox
Screenshot: teltarif.de
Zudem kann der Nutzer mit soge­nannten Themes das Erscheinungs­bild seines Brow­sers verän­dern und zum Beispiel seinen Browser mit Bildern von Comic-Helden oder einem kitschigen Sonnen­untergang hinter­legen. Das sieht hübsch aus, kann aber auch die Lesbar­keit der Symbol­leisten vermin­dern. Der Vorteil: Jeder kann selbst mithilfe von Grafiken oder Bildern ein Theme erstellen - beson­dere tech­nische Kennt­nisse sind dazu nicht notwendig.

Kompa­tibi­lität und Down­load

Web-Browser
Down­load
Die Möglich­keit zur Erwei­terung der Funk­tionen ist mittler­weile zum Stan­dard unter den Web-Brow­sern geworden. So bietet dies auch der aktu­elle Edge und auch Googles Chrome kann mit soge­nannten Exten­sions erwei­tert werden. Das größte Angebot an Erwei­terungen bietet jedoch nach wie vor der Mozilla Firefox, was unter anderem an der Viel­zahl an Nutzern und Entwick­lern liegt, die Add-Ons erstellen und diese anderen über die Mozilla-Server zur Verfü­gung stellen. Mozilla Firefox ist für Windows, Mac OS X, Linux, Android und iOS zum Down­load verfügbar.

Weitere Details zu Internet-Brow­sern haben wir auf den folgenden Seiten für Sie bereit­gestellt:

Ratgeber zum Thema Web-Browser