Surfen statt rasten

Freier Internetzugang auf Autobahn-Rastplätzen in Bayern

Das Bundesverkehrsministerium stellt auf ausgewählten Autobahnrastplätzen den pausierenden Fahrern kostenloses Internet zur Verfügung.
Von dpa /
AAA
Teilen (18)

Auf sechs unbewirtschafteten Autobahn-Rastplätzen in Bayern gibt es nach Angaben des Bundesverkehrsministeriums vom Freitag ab sofort freies WLAN. Die kabellosen Internetverbindungen stünden entlang des "Digitalen Testfelds Autobahn" auf der Autobahn 9 in Bayern zwischen Greding und München zur Verfügung. Pkw- und Lkw-Fahrer sollen während ihrer Pause schnell und bequem im Internet surfen können, sagte Bundes­ver­kehrs­minister Christian Schmidt. Gratis-WLAN auf AutobahnGratis-WLAN auf Autobahn

Bayerisches Pilotprojekt

Mit dem bundesweit einzigartigen Pilotprojekt werde die Strategie für modernen Service entlang der deutschen Autobahnen fortgesetzt. Freies WLAN gibt es demnach zunächst auf den Parkplätzen "Gelbelsee Ost", "Gelbelsee West", "Baarer Weiher Ost", "Baarer Weiher West", "Rohrbach Ost" sowie "Rohrbach West". Die Parkplätze "Paunzhauser Feld" und "Eichfeld" nördlich von München sollen folgen. Wann und ob auch in anderen Bundesländern WLAN an Rastplätzen geplant ist, ist noch nicht bekannt. Die Staatsflagge BayernsDie Staatsflagge Bayerns

Weitere bayerische Raststätten-Hotspots sollen folgen

Das Bundesverkehrsministerium hat das "Digitale Testfeld Autobahn" im September 2015 auf der Autobahn 9 in Bayern eingerichtet - als technologieoffenes Angebot für Industrie und Forschung. Unternehmen und Forschungseinrichtungen können auf der Strecke Systeme und Technologien im Verkehr testen. Ob sich das Risiko der vielen Handysünder auf der Autobahn verringert, wird sich dann herausstellen.

Teilen (18)

Mehr zum Thema WLAN