Übersicht
*

Die Internet-Tarife fürs Auto im Vergleich

Die Auto­hersteller haben diverse Internet-Tarife im Angebot, die wir mitein­ander verglei­chen. Es gibt aber auch güns­tigere Lösungen - beispiels­weise zum Nach­rüsten für ältere Fahr­zeuge.

In unserer ersten Über­sicht haben wir nun Beispiele aufge­listet, welche Auto­hersteller über­haupt Internet im Auto anbieten und mit welchem Netz­betreiber oder Provider sie zusam­menar­beiten.

Auto­hersteller, die einen frei zugäng­lichen SIM-Karten-Slot einbauen, erlauben dem Fahrer damit, über Netz und Tarif selbst zu bestimmen. Einige Hersteller arbeiten fest mit der Telekom bezie­hungs­weise Voda­fone zusammen.

Ein Sonder­fall ist der in Irland behei­matete Provider Cubic Telecom, der in den Anfangs­jahren durch inter­natio­nale Roaming-SIM-Lösungen wie die mitt­lerweile einge­stellte Maxroam-Karte bekannt geworden war. Momentan arbeiten in Deutsch­land Audi, Volks­wagen, Skoda und Seat mit Cubic Telecom zusammen.

Auf teltarif.de-Nach­frage erklärte ein Hotline-Mitar­beiter, die Lösung von Cubic Telecom würde in Deutsch­land in allen drei Mobil­funk­netzen funken, auch in den zahl­reichen unter­stützen Ländern habe man Roaming-Abkommen mit mehreren Netz­betrei­bern. Auf den oben verlinkten Seiten gibt es nicht nur die Möglich­keit, Daten­pakete zu buchen, sondern auch Listen der unter­stützten Länder abzu­rufen. Während der ICE-Hotspot der Bahn gleich­zeitig in allen drei Netzen einge­bucht ist, kann die Lösung von Cubic Telecom aller­dings immer nur in ein Netz zur selben Zeit einge­bucht sein und wech­selt dieses auto­matisch, wenn der Empfang zu schlecht sein sollte.

  SIM-Karten-Slot Cubic Telecom Telekom Voda­fone
Alfa Romeo - - - -
Audi ja ja - -
BMW ja - ja -
Citroën - - - -
Dacia - - - -
Fiat - - - -
Ford - - - ja
Hyundai - - - -
Jaguar ja - - -
Land Rover ja - - -
Mercedes - - - ja
Opel - - - ja 1)
Porsche 2) - - - -
Renault - - - -
Rolls-Royce - - ja -
Seat - ja - -
Skoda ja ja - ja
Tesla 2) - - - -
Toyota - - - -
VW - ja - -
Volvo ja - ja -
Stand: Juli 2020.
1) Die Nutzung ist noch bis 31.12.2020 möglich. Eine Neure­gistrie­rung steht nicht mehr zur Verfü­gung.
2) Inte­grierte Inter­netnut­zung über Buchung eines Komfort-Pakets beim Auto-Hersteller.

Die Preise der Anbieter für Internet im Auto

In der folgenden Tabelle haben wir nun aufge­listet, was diverse Daten­pakete bei den drei Anbie­tern kosten:

  Cubic Telecom Telekom Voda­fone
500 MB - - 1,99
(1 Tag)
2 GB 6,95
(30 Tage)
- 9,99
(28 Tage)
3 GB - 9,95
(pro Monat)
-
5 GB 14,95
(90 Tage)
14,95
(pro Monat)
-
10 GB - 24,95
(pro Monat)
19,99
(28 Tage)
25 GB 72,00
(365 Tage)
- -
50 GB - - 99,00
(365 Tage)
Daten­volumen nach­buchbar ja ja ja
Länder Belgien, Bulga­rien, Däne­mark, Deutsch­land, Estland, Finn­land, Frank­reich, Grie­chen­land, Groß­britan­nien, Irland, Island, Italien, Kroa­tien, Lett­land, Liech­tenstein, Litauen, Luxem­burg, Malta, Nieder­lande, Norwegen, Öster­reich, Polen, Portugal, Rumä­nien, Schweden, Schweiz, Slowakei, Slowe­nien, Spanien, Tsche­chische Repu­blik, Ungarn, Zypern
zusätz­liche Länder Monaco Kanal­inseln, Monaco, Nord­irland, San Marino Alba­nien, Fran­zösisch Guyana, Gibraltar, Guade­loupe, Guernsey und Jersey, Insel Man, Marti­nique, Reunion, Türkei
Zusatz­paket - World Pass
1 GB: 9,95
(pro Woche)
gültig in:
Andorra, Repu­blik Korea, Kuwait, Malaysia, Russ­land, Singapur, Taiwan, Türkei, Verei­nigte Arabi­sche Emirate
-
Stand: Juli 2020, Preise in Euro.

Wie bereits ange­deutet halten die Netz­betreiber Telekom und Voda­fone Nach­rüst-Lösungen fürs Internet im Auto bereit, die sich nicht nur bei der Netz­versor­gung und den Tarifen, sondern auch tech­nisch unter­scheiden.

1 2 3 4

Mehr zum Thema Auto