Digitalradio

Hama mit neuen Internetradio-DAB+-Kombis

Das Unternehmen Hama stellt zur IFA zwei neue Hybridradios mit Internetradio, DAB+ und Musikstreaming vor. Auf der IFA Preview gab es erste Eindrücke.
AAA
Teilen (8)

DIR3500MC von HamaDIR3500MC von Hama Zur IFA in Berlin im September stellt das Unternehmen Hama zwei neue Hybridradios vor. Erste Eindrücke für Journalisten gab es auf der IFA Preview in Berlin.

DIR3500MC: Alle modernen Techniken an Bord

Beim DIR3500MC handelt es sich um ein Designer-Tischradio mit 2,8 Zoll-Farbbildschirm und zusätzlichem CD-Laufwerk. Radioempfang ist über Internet per LAN und WLAN sowie terrestrisch über UKW und DAB/DAB+ möglich. Außerdem gibt es die Möglichkeit Musik über das heimische Netzwerk zu streamen.

Besonders interessant beim DIR3500MC ist die Multiroomfähigkeit. Mehrere Geräte werden miteinander vernetzt, die Musik wird von einem Master-Gerät an alle anderen weitergegeben. So lässt sich beispielsweise eine Musikdatei, eine CD oder eine Internetradiostation im ganzen Haus verteilen. Durch die App "Undok" kann man markenunabhängig entscheiden, welche Geräte Teil des Multiroomsystems werden. Weitere Features des Hybridradios sind ein USB-Anschluss, eine integrierte Bluetooth-Funktion und ein Zugang zum Musikdienst Spotify. An Ein- und Ausgängen verfügt das Gerät über Digital-Out (SPDIF), Line-In, Line-Out und einen Kopfhöreranschluss. Das Gerät liefert Stereosound mit 30 Watt RMS und kommt für rund 330 Euro in den Handel.

DIR3600M: Großes Tischradio mit Subwoofer

Ebenfalls neu ist das Modell DIR3600M, das ebenfalls über einen Farbbildschirm (in diesem Falle mit 3,2 Zoll sogar größer als beim DIR3500MC) verfügt. Auch dieses Modell ist ein Hybridradio mit UKW, DAB, DAB+ und Internetradio, besitzt aber im Vergleich zum DIR3500MC keinen CD-Player. Dafür will es optisch punkten, etwa durch einen Aluminiumrahmen kombiniert mit einem massiven Metallstandfuß. DIR3600M von HamaDIR3600M von Hama

Auch dieses Modell ist multiroomfähig und per App "Undok" steuerbar. Die beiden Breitbandlautsprecher des DIR3600M verfügen über eine Leistungsfähigkeit von jeweils 20 Watt, ergänzt werden sie um einen Subwoofer mit 25 Watt (RMS). Auch an dieses Modell kann der Nutzer per USB einen Stick oder Festplatte anschließen, außerdem gibt es Bluetooth und die Spotify-Connect-Funktion. An Anschlüssen verfügt es ebenfalls über Digital-Out (SPDIF), Line-In, Line-Out und den Kopfhöreranschluss. Das DIR3600M kommt für rund 350 Euro in den Handel.

Teilen (8)

Mehr zum Thema DAB+