Cybercrime

Datenklau, Cybermobbing & Co.: Internet-Kriminalität stark gestiegen

Computersabotage, Datenklau und nicht bezahlte Waren: Kriminelle nutzen den Daten-Highway immer stärker, um Straftaten zu begehen. Die Brandenburger Polizei setzt auf Sonderermittler.
Von Marleen Frontzeck-Hornke mit Material von dpa
AAA
Teilen

Die Internet-Kriminalität hat im Vergleich zum Vorjahr stark zugenommen. Wie das Polizeipräsidium jetzt mitteilte, stieg die Zahl der Fälle im Jahr 2012 um 15,4 Prozent auf knapp 11 000 registrierte Straftaten im Vergleich zu 2011. 2008 wurden noch 5 924 Webattacken festgestellt. Seitdem haben vor allem die aus dem Ausland in Brandenburg verübten Cyberstraftaten zugenommen.

Inzwischen geht laut Polizeipräsidium jeder dritte Angriff von Rechnern außerhalb Deutschlands aus. Damit werde die Strafverfolgung für die märkischen Behörden zunehmend schwieriger, weil sie an Täter im Ausland nur schwer herankommen, erklärte Polizeisprecherin Anja Resmer.

Zumeist werden Waren über das Internet bestellt, die geliefert, aber nicht bezahlt werden. Die Polizei beziffert den durch Internet-Kriminalität verursachten Schaden auf einen einstelligen Millionenbetrag.

Ausspähen von Bank- und Zahlungskartendaten

Kriminelle nutzen den Daten-Highway immer stärkerKriminelle nutzen den Daten-Highway immer stärker Ein weiterer Schwerpunkt ist etwa das Ausspähen von Bank- und Zahlungskartendaten sowie Zugänge zu anderen Online-Bezahldiensten.

Zunehmend werden auch Beleidigungen in sozialen Netzwerken angezeigt. Ziel der Cybermobbing-Attacken sind immer wieder Jugendliche. Zahlen legte die Polizei dazu nicht vor.

Brandenburg hat laut Polizei auf die stark steigende Internet-Kriminalität reagiert. Die Behörde hat Fachdienststellen eingerichtet, die sich auf die Bekämpfung der Internet-Kriminalität spezialisiert haben. Am Landeskriminalamt wurde 2012 außerdem die Zentrale Ansprechstelle Cybercrime gegründet. Unternehmen und Behörden finden Hilfe, wenn ihre Server und Datenbanken von Hackern angegriffen worden oder sie Opfer von Computersabotage geworden sind.

Wie Sie sich vor Online-Betrügern richtig schützen können, erfahren Sie in unserem ausführlichen Ratgeber-Artikel. Außerdem geben wir Ihnen in einem weiteren Hintergrundbericht eine Übersicht zu 10 Tipps für mehr Sicherheit im Internet.

Teilen

Mehr zum Thema Internet-Kriminalität