Standard

Integrated Mobile Broadcast soll Mobile-TV auf die Sprünge helfen

GSAM unterstützt neuen 3GPP-Standard für mobile Datendienste
Von Steffen Herget
AAA
Teilen

Die GSMA, die die Interessen der internationalen Mobilfunkbranche vertritt, gab heute bekannt, dass sie einen neuen Mobilfunk-Standard unterstützt, der es ihren Mitgliedern weltweit ermöglicht, den Einsatz von mobilen Daten- und Broadcast-Services zu beschleunigen. Der Name des neuen 3GPP-Standards lautet "Integrated Mobile Broadcast" (IMB). Die Betreiber können IMB in Spektrumsbereichen verwenden, die bereits mit zahlreichen 3G-Lizenzen reserviert sind, aber bisher nicht genutzt werden, da keine geeignete Technologie verfügbar ist. Da IMB die behördlichen und spektralen Anforderungen in diesem Spektrum erfüllt, können die Betreiber diesen wertvollen, bisher nicht erschlossenen Bereich nun nutzen.

IMB nutzt außerdem zahlreiche Aspekte der vorhandenen Technologien, beispielsweise UMTS und Multimedia Broadcast Multicast Service (MBMS), um einen kurzen Bereitstellungszyklus für Produkte sicherzustellen und somit die Markteinführung von mobilen Broadcast-Services, beispielsweise Mobile-TV, zu beschleunigen.

Alex Sinclair, CTO von GSMA: "IMB wurde durch die Zusammenarbeit in der Mobilbranche entwickelt und bietet Betreibern die Möglichkeit, neue Services für ihre Kunden bereitzustellen. Die GSMA ist stolz, diese Technologie zu unterstützen. Wir freuen uns auf die fortschrittlichen Services, die die Mobilfunkbranche basierend auf diesem neuen flexiblen Mobilbroadcast-Standard anbieten wird."

Die GSMA arbeitete ferner mit führenden Betreibern zusammen, beispielsweise Orange, SingTel [Link entfernt] , Softbank, Telstra, T-Mobile und Vodafone, um ein Whitepaper zu diesem neuen Standard zu erstellen. Das GSMA-Whitepaper "IMB Service Scenarios and System Requirements" beschreibt die Technologie detaillierter, einschließlich der Spektralanforderungen für die Bereitstellung des Services sowie der Funktionen, die vom Netzwerk und den Geräten des Betreibers unterstützt werden müssen. Außerdem sind mehrere Beispiele der Services aufgeführt, die mit IMB als zugrundliegender Bereitstellungstechnologie implementiert werden können. Zusammen mit den 3GPP-Spezifikationen hilft das Whitepaper den Infrastruktur- und Handset-Herstellern beim Entwickeln allgemeiner IMB-Implementierungen, die durch die Wirtschaftlichkeit der Massenproduktion und ein IMB-Ökosystem den Masseneinsatz fördern.

Teilen

Weitere Artikel zum Thema Handy-TV