Neues vom Fotonetzwerk

Instagram: Nichts mehr verpassen mit "Alles Gesehen"

Und wieder bekommt Instagram eine neue Funktion. Diese befindet sich zwar noch in der Testphase, kommt aber allen Usern entgegen, die ihren Feed in besonders kurzen zeitlichen Abständen checken, um einfach nichts zu verpassen.
Von dpa / Dominik Haag
AAA
Teilen (1)

Instagram testet eine neue Funktion für Nutzer, die keine Beiträge verpassen wollen. Wie Techcrunch berichtet, bekommen einige Nutzer des Fotonetzwerks testweise eine Mitteilung angezeigt, wenn sie alle neuen Beiträge der vergangenen 48 Stunden gesehen haben.

Die eigene Nutzungszeit unter die Lupe nehmen

InstagramInstagram-User verpassen durch die "Alles Gesehen"-Funktion nichts mehr. Das soll zeitraubendes Suchen nach dem wirklich letzten neuen Selfie oder Speisenfoto in der eigenen Timeline überflüssig machen. Ob allerdings tatsächlich alle Einträge von abonnierten Konten angezeigt wurden oder nur jene Beiträge, die vom Algorithmus ausgewählt wurden, hat Instagram bislang nicht mitgeteilt.

Instagram zeigt seit einem Update 2016 Beträge nicht mehr rein chronologisch an, sondern lässt die Maschine die Anordnung der Beiträge entscheiden. Vor dieser Änderung konnten Nutzer einfach anhand des Zeitstempels sehen, welche Beiträge sie schon angeschaut hatten. Doch diese Funktion soll nicht die einzige Neuerung bleiben.

Um die User davor zu bewahren, zu viel Zeit mit dem Bildernetzwerk zu verbringen, können diese bald ihr eigenes Zeitmanagement in der App nachvollziehen. Instagram-Geschäftsführer Kevin Systrom gab auf Twitter bekannt, dass es bald ein Feature geben wird, durch welches die Nutzer einsehen können, wie viel Zeit sie tatsächlich in dem Netzwerk verbringen. "Usage Insights" heißt das noch nicht veröffentlichte Feature. Wie detailliert Instagram Einblicke in das Nutzerverhalten geben wird, ist allerdings noch nicht bekannt.

Systrom selber ist das zum Teil exzessive Nutzerverhalten zu viel. "Es liegt in der Verantwortung aller Unternehmen, ehrlich damit umzugehen. Wir wollen Teil der Lösung sein," schreibt er.

In einer weiteren Meldung berichten wir über den "Neu"-Button, den Instagram erst vor kurzem eingeführt hat.

Teilen (1)

Mehr zum Thema Instagram