Digitale Revolution?

Instagram: Vom Bilder-Netzwerk zur Streaming-Plattform?

Instagram ist als reines Bilder-Netzwerk gestartet und bläst jetzt zum Angriff auf YouTube. Demnächst können die User nämlich in längeren Videos zeigen, was sie schönes in ihrem Leben erleben.
AAA
Teilen (2)

InstagramInstagram erlaubt längere Videos auf der Plattform. Über eine Milliarde User weltweit nutzen das Videoportal YouTube, um sich Musikvideos oder Clips anzuschauen oder ihren Lieblings-Bloggern zu folgen. Bei Instagram sind es ebenso viele. Davon 500 Millionen allein täglich, und aus Deutschland kommen schon 15 Millionen. Der große Unterschied der beiden Plattformen lag bislang darin, dass es bei Instagram primär um das Veröffentlichen von Bildern ging, bei YouTube um Videos. Doch jetzt bläst das Facebook-Unternehmen zum Frontalangriff auf das Videoportal.

Videos im normalen Netzwerk und Extra-App

Instagram-Nutzer bekommen mehr Spielraum bei bewegten Bildern: Sie können nun auch Videos von bis zu einer Stunde Länge hochladen, wie die Facebook-Tochter mitteilt. Bislang hatte das Fotonetzwerk Videos zeitlich auf eine Minute begrenzt. Die langen Filme - ausschließlich im Hochformat - laufen nun unter dem Label IGTV und können mit einer neuen, gleichnamigen App hochgeladen und angeschaut werden. Sie sollen aber auch im normalen Instagram-Netzwerk auftauchen.

Nicht das erste Mal, dass das Bilder-Netzwerk Funktionen anderer beliebter Social-Media-Plattformen kopiert und damit dann sogar erfolgreicher ist. Die Instagram-Funktion 'Stories' kopierte das Netzwerk vom Messaging-Dienst Snapchat und war damit wesentlich erfolgreicher. Infolgedessen verlor Snapchat immer mehr User und die App kämpft seitdem mit zahlreichen und schweren Wachstumsproblemen.

Lange Videos nicht für jeden

Jetzt also der Angriff auf YouTube. Wie erfolgreich der aber verlaufen wird, wird sich wohl erst in noch weiter Ferne zeigen, denn zunächst werden nur ausgewählte Instagrammer mit hohen Abonnements über die neue Funktion verfügen können. Wann die Zeitbeschränkung fallen wird und jeder lange Videos veröffentlichen kann, ist noch nicht bekannt.

In einer weiteren Meldung berichten wir über die letzte Funktion, die neu von dem Netzwerk eingeführt wurde.

Teilen (2)

Mehr zum Thema Instagram