Social-Media

Instagram-Abonnement jetzt mit vielen neuen Features

Influ­encer und andere Persön­lich­keiten können ihre Fans ab sofort mit weiteren Abon­nement-Features wie spezi­ellen Fotos, Reels und Chats locken. Auf einen Deutsch­land­start müssen Inhalts­ersteller aber immer noch warten.

Wer mit Insta­gram ein kleines Taschen­geld gene­riert oder sogar seinen Lebens­unter­halt bestreitet, erhält mit den Abon­nements eine zusätz­liche Einnah­mequelle. Zumin­dest, wenn man in den USA wohn­haft ist. Metas CEO Mark Zucker­berg verkündet auf seinem Insta­gram-Account Neue­rungen für das Bezahl­modell. Ab sofort können Inhalts­ersteller einen Bereich für zahlende Abon­nenten erschaffen. In diesem finden sich dann exklu­sive Inhalte wie beson­dere Beiträge oder Reels wieder. Außerdem dürfen Mitglieder über Grup­pen­chats Konver­sation mit dem favo­risierten Influ­encer betreiben.

Insta­gram-Abon­nements werden attrak­tiver

Neue Features für Instagram-Abonnements Neue Features für Instagram-Abonnements
Mark Zuckerberg
Im Januar star­tete in den Verei­nigten Staaten ein Pilot­pro­jekt für Insta­gram-Abon­nements. Anfangs durften nur zehn Inhalts­ersteller teil­nehmen, mitt­ler­weile ist das Programm im Tausen­der­bereich ange­kommen. Allzu viele Möglich­keiten bot die kosten­pflich­tige Mitglied­schaft bislang aller­dings nicht. Es wurden exklu­sive Stories und Live-Streams offe­riert. Zudem erhielten Abon­nenten eine Plakette, welche auf die Mitglied­schaft aufmerksam macht. Diese Funk­tionen werden nun um weitere Neue­rungen berei­chert. Exklusive Inhalte für Instagram-Abonnenten Exklusive Inhalte für Instagram-Abonnenten
Mark Zuckerberg
Auf seiner eigenen Social-Media-Platt­form macht Insta­gram-Chef Mark Zucker­berg auf Abon­nement-Erwei­terungen für Inhalts­ersteller aufmerksam. Darunter fallen exklu­sive Grup­pen­chats mit bis zu 30 Teil­neh­mern. Die Chats sind 24 Stunden lang aktiv. Nicht minder span­nend für Fans sind die exklu­siven Fotos und Videos in Form von Posts und Reels. Derzeit befinden sich die Insta­gram-Abon­nements noch in der Test­phase. Falls das Konzept erfolg­reich wird, dürfte eine Auswei­tung auf weitere Länder wahr­schein­lich sein.

Über­arbei­teter Home­screen für Abon­nenten

Damit sich die zahlenden Mitglieder könig­lich fühlen, bekommen sie auch ein Krön­chen aufge­setzt. Auf der Profil­seite des abon­nierten Accounts findet sich ein neuer Tab mit einer Krone als Icon wieder. Dort tummeln sich alle ausschließ­lich für Abon­nenten sicht­bare Inhalte. Besagte Krone visua­lisiert schließ­lich auch den Status als Abon­nent. Falls es einen aktiven Chat gibt, erscheint ein Hinweis und man kann der Konver­sation beitreten. Insta­gram erfreut sich auch hier­zulande großer Beliebt­heit und fungiert als Status­symbol vieler natio­naler Persön­lich­keiten. Von den Abon­nements dürften entspre­chend auch Inhalts­ersteller und Follower in Deutsch­land profi­tieren.

Eine Insta­gram-Versi­che­rung gibt es in den USA seit kurzem eben­falls.

Mehr zum Thema Instagram