Unterbrechungsfrei

Call by Call: Betrieb trotz Insolvenz fortgesetzt

Der Frankfurter Call-by-Call-Anbieter Global Star Communications hält trotz Insolvenzverfahrens seinen Betrieb aufrecht.
AAA
Teilen (8)

Die Global Star Communications betreibt unter Anderem die 01094.Die Global Star Communications betreibt unter Anderem die 01094. Die Global Star Communications GmbH befindet sich seit dem 1. August 2016 in einem Insolvenzverfahren. Dies teilte das Unternehmen der Redaktion auf Anfrage mit.

Die Global Star Communications GmbH war am 21. April 2016 nach einer minimalen Änderung des Gesellschaftervertrages aus der Star Communications GmbH hervorgegangen: Das Stammkapital wurde auf die Euro-Währung umgestellt. Laut einem Handelsregistereintrag vom 25. August sei die Gesellschaft aufgelöst. Das Impressum der Unternehmens-Webseite zeigt jedoch weiterhin die bisherige Handelsregisternummer.

Dies sei auch korrekt, erklärte eine Sprecherin des Frankfurter Unternehmens. Die Global Star Communication GmbH werde weiterhin existieren. Es handele sich um eine vorläufige Insolvenz, die Gesellschaft befinde sich in Eigenverwaltung. Aufgrund des Verfahrens müsse der Vorgang zwar als Auflösung aufgeführt werden. Eine Neugründung oder Umfirmierung sei jedoch nicht geplant. Auch am operativen Geschäft ändere sich nichts, so die Auskunft.

Keine Anzeichen auf endgültiges Aus

Unternehmensnahen Kreisen zufolge könne sich die Global Star Communications weiter halten. In der Vergangenheit seien Geschäftsbereiche gestartet worden, die sich nicht wie erwartet entwickelt hätten. Neben den Einbußen hätten zudem daraus resultierende Strafzahlungen das Geschäftsergebnis in einer Weise belastet, die zum Insolvenzverfahren führen mussten. Das Kerngeschäft der Global Star Communications sei jedoch intakt und erwirtschafte weiter Überschüsse.

Zu den Hintergründen der Insolvenz sind noch keine weiteren Details bekannt. Der Markt mit Call by Call schrumpft seit einigen Jahren. Für die Provider wird es daher immer schwieriger, hier Gewinne zu erwirtschaften.

Alle Call-by-Call-Nummern weiterhin nutzbar

Das Frankfurter Unternehmen besitzt mehrere Call-by-Call-Nummern, die auch weiterhin geschaltet bleiben sollen. Ein Test unserer Redaktion zeigte, dass in der Tat keine Veränderungen zu bemerken sind. Der Betrieb geht augenscheinlich weiter.

Der Global Star Communications besitzt die 01094 und bietet hierüber Festnetzgespräche von Telekom-Anschlüssen für 0,9 Cent pro Minute an. Bis zum Ende des Jahres wird ein maximaler Minutenpreis von 1,9 Cent garantiert.

Des Weiteren gehören die 010049, 01049, 01059, 01066, 01072, 01073, 01085 und 01095 zum Portfolio des Konzerns, die alle in eigenen Gesellschaften untergebracht sind. Fast allen Nummern ist eine teilweise preisaggressive Tarifgestaltung zu einzelnen Zielen gemeinsam.

Um den stets aktuell gültigen Tarif zum Telefonieren vom Telekom-Anschluss zu erhalten, legen wir Ihnen unseren Tarif-Rechner ans Herz.

Teilen (8)

Mehr zum Thema Insolvenz