Wurm

Wurm Ikee infiziert iPhones mit Jailbreak

Hintergrundbild wird ersetzt durch Rick Astley-Porträt
Von Michael Friedrichs
AAA
Teilen

Auf die Besitzer von entsperrten Apple iPhone kommen unruhige Zeiten zu. Wie jetzt bekannt wurde, ist in Australien vor ein paar Tagen der erste Wurm für das Apple-Smartphone aufgetaucht. Die Schad-Software hört auf den Namen "Ikee" und verbreitet sich ausschließlich auf iPhones mit installiertem Jailbreak. Allerdings müssen sich die Smartphone-Besitzer dazu das Paket OpenSSH (Secure Shell Client zum Ausführen von Remote-Befehlen) über den Cydia-Store installiert haben und dürfen das Standard-Passwort nicht geändert haben. Auf die Notwendigkeit der Änderung werden die Nutzer bei Installation des SSH-Pakets aber ausdrücklich hingewiesen.

Ein infiziertes Apple iPhone kann unter anderem daran erkannt werden, dass das bisherige Hintergrundbild durch ein Porträt des britischen Sängers Rick Astley ersetzt wurde. Laut Aussagen des Wurm-Entwicklers richtet Ikee ansonsten keinen ernsthaften Schaden an. Lediglich mehrere Dateien des Cydia-Installers werden verändert. Hintergrund der Aktion sei es, auf die Verwundbarkeit entsperrter iPhones hinzuweisen.

Berichten zufolge hat sich der Wurm bisher auf iPhones des australischen Netzbetreibers Optus ausgebreitet. Unbestätigten Meldungen zufolge soll es aber bereits Infektionen in anderen Ländern geben. Deshalb auch der Tipp an Jailbreaker, sowohl das Root- als auch Nutzerpasswort zu ändern, um die Sicherheitslücke zu schließen.

News zu Apple iPhone ohne SIM-Lock

Teilen