Themenmonat IFA&Konvergenz Webradio

IFA: Terratec stellt neue WLAN-Radios der Noxon-Reihe vor

Ghettoblaster und HiFi-Tuner sollen Anfang 2010 lieferbar sein

Bereits im Vorfeld der IFA Berlin haben wir Sie über Neuheiten im Bereich der WLAN-Radios, die den Empfang von Internetradio-Programmen auch ohne PC ermöglichen, informiert. Auf der Messe hält Terratec nun weitere neue Geräte bereit, die das bestehende Produkt-Portfolio ergänzen sollen.

Bereits vor einigen Jahren war Terratec mit seinem Noxon genannten Gerät Vorreiter im Bereich der WLAN-Radios. Konnte das erste Modell seinerzeit nur Streams im MP3-Format empfangen, so hatte das Noxon 2 Audio schon zum Verkaufsstart zusätzlich Windows Media an Bord. Nach einem Firmware-Update werden inzwischen - wie auch bei fast allen anderen Noxon-Modellen - auch die Audio-Formate AAC, AAC+ und Ogg Vorbis unterstützt. Mini-HiFi-Anlage WL 200L von Terratec Die Mini-HiFi-Anlage WL 200L von Terratec
Bild: teltarif.de

Neue Noxons kommen in neuem Design

Setzte Terratec bislang vor allem auf kleine, portable Geräte, die als HiFi-Anlagen-Baustein oder als einzelner Empfänger dienen konnten, so stellt das Unternehmen auf seinem Messestand auf der IFA Berlin in Halle 12 zwei Modelle vor, die nicht ins bisherige Schema passen. Dabei handelt es sich um eine HiFi-Kompakt-Anlage und einen Tuner, der als Baustein für die HiFi-Anlage im Wohnzimmer konzipiert ist.

Die Mini-HiFi-Anlage hat die vorläufige Bezeichnung WL 200L und bietet neben dem Empfang von Radioprogrammen aus dem Internet auch einen herkömmlichen UKW-Tuner für analoges terrestrisches Radio sowie einen DAB-Empfänger, der auch den neuen Standard DAB+ unterstützt. Das Gerät soll für 499 Euro verkauft werden.

WLAN-Radio Noxon 2 Audio Das WLAN-Radio Noxon 2 Audio von Terratec
Bild: teltarif.de
Das zweite neue Gerät kommt in Design eines Tuners für die HiFi-Anlage. Es hat die Bezeichnung A540 und empfängt ausschließlich Webradio-Programme. Für 299 Euro soll der Empfänger verkauft werden. Dabei richtet sich Terratec in erster Linie an HiFi-Fans, die neben gutem Empfang auch auf eine bestmögliche Übertragungsqualität Wert legen. So verfügt der A540 auch über einen digitalen Ausgang.

Produkt-Änderungen bis zur Markteinführung denkbar

Wie Terratec auf Anfrage von teltarif.de erklärte, will der Unternehmen die Messe unter anderem auch dazu nutzen, Kunden zu befragen, was sie von den neuen Receiver-Konzepten halten. Es ist somit denkbar, dass sich an den Features und am Design bis zur Markteinführung in einem knappen halben Jahr noch etwas ändert.

Beide neuen Terratec-WLAN-Radios nutzen die Sender-Datenbank von vTuner. Beide Geräte können über ein Netzwerkkabel oder per WLAN mit einem Breitband-Internet-Anschluss verbunden werden. Dieser ist naturgemäß Voraussetzung für den Empfang von Radiostationen aus dem World Wide Web.

Weitere Artikel zur IFA 2009