IFA-Neuvorstellung

IFA Neuvorstellung: LG will beim Handy-Gaming mitspielen

LG geht noch Mal in die Vollen. Wenn die Gerüchte Recht behalten, werden die mobile Gamer zur IFA ein attrak­tives neues Spiel­zeug bekommen.
AAA
Teilen (2)

Mobile Gaming boomt. Kein Wunder also, dass sich auch LG mit neuen Produkten dieses Themas annimmt. Zur IFA wird das Unter­nehmen sehr wahr­schein­lich ein soge­nanntes Game Pad präsen­tieren. Wie die hollän­dische Seite lets­godi­gital meldet, gab es die vorige Woche beim EUIPO (Amt der Euro­päischen Union für geis­tiges Eigentum) eine entspre­chende Namens­regis­trerung. Viel mehr ist über das Gerät noch nicht bekannt, außer dass es in die Geräte-Klasse 9 einge­stuft ist, worunter auch abnehm­bare Anzeigen für Smart­phones fallen.

Klapp- statt Falt­display

In Deutschland noch gar nicht auf dem Markt, und schon soll das V50 ThinQ 5G einen Nachfolger bekommen.
In Deutschland noch gar nicht auf dem Markt, und schon soll das V50 ThinQ 5G einen Nachfolger bekommen.
Das gibt Anlass zu Speku­lationen. Das Game Pad ist nämlich nicht der erste Versuch von LG im Spiel-Markt Fuß zu fassen. Auf dem dies­jährigen Mobile World Congress hatte das Unter­nehmen das LG V50 ThinQ 5G vorge­stellt. Das Inter­essante an dem Smart­phone, das es bisher leider nicht auf den deut­schen Markt geschafft hat, ist eine optional erhält­liche Schutz­hülle, in die ein zweiter Schirm inte­griert ist. Damit hat LG eine Art Low-Tech-Falt­display geschaffen, dass zumin­dest die Probleme des Samsung Galaxy Fold oder Huawei Mate X umschifft.

V60 als Ergän­zung

LG V50 ThinQ 5G
Das zweite Display soll das V50 vor allem für Gamer inter­essant machen. So lassen sich etwa auf dem einen Schirm Konsolen-Bedien­elemente einblenden, während das zweite Display den Spiel­verlauf zeigt. Mögli­cher­weise ist das Game Pad eine Weiter­entwick­lung dieses Konzeptes.

Die Gerüchte besagen auch, dass LG auf der IFA ein passendes High-End-Smart­phone aus der V-Serie präsen­tieren wird. Das wäre dann vermut­lich das V60 ThinQ. Auch hier gibt es bereits eine entspre­chende Namens­regis­trie­rung.

LG selbst heizt die Speku­lationen mit einem kleinen Video an, das ein Smart­phone mit einem Dual-Screen zeigt. Auf dem abstra­hierten Handy ist auch ein dritter Screen auf der Außen­hülle zu sehen. Das unter­scheidet es von der Lösung für das V50. Es scheint also ein neues Gaming-Paket zu sein. Über das Video haben wir in einem weiteren Beitrag berichtet.

Auch G8x in der Pipe­line

Neben dem V60 wird LG auch noch ein Smart­phone mit dem Namen G8x vorstellen. Eine entspre­chende Ankün­digung findet sich in den Pres­seinla­dungen zur IFA. Das Gerät könnte der Nach­folger des gerade mal 6 Monate alten LG G8 ThinQ sein. Auf indi­schen Seiten sind Rende­rings aufge­taucht, die ein über­arbei­tetes Design zeigen. So ist hier vor allem die über­große Notch zu einer trop­fenför­migen Ausspa­rung geschrumpft. Zu sehen ist auch ein USB-C-Anschluss und eine Klin­kenbuchse für das Headset.

Die Auflö­sung aller Rätsel gibt es aber erst am 6. September. Für diesen Termin hat LG zu einer Pres­sekon­ferenz während der IFA in Berlin geladen. Wir werden natür­lich vor Ort sein und darüber berichten.

Teilen (2)

Mehr zum Thema IFA