IFA-Messe

IFA 2017: Alles rund um Consumer Electronics

Vom 1. bis 6. September findet in Berlin die IFA 2017 statt. teltarif.de wird von der Messe und auch schon im Vorfeld über alle Neuigkeiten berichtet.
AAA
Teilen (4)

IFA Berlin 2010 Vom 1. September bis 6. September wird in Berlin die IFA 2017 stattfinden. Der Volksmund spricht bei der IFA zwar immer noch von der Internationalen Funkausstellung, tatsächlich aber hat die Messe den Namen seit 2005 abgelegt und arbeitet mit dem Untertitel Consumer Electronics Unlimited. Die Messe zeigt Neuheiten aus den Bereichen Entertainment und Kommunikation und ist neben der Consumer Electronics Show (CES), die jährlich in Las Vegas stattfindet, die größte Messe für Unterhaltungselektronik weltweit.

Gleichzeitig hat die Messe aber auch das Thema Home Appliance für sich entdeckt und zeigt nicht nur Heimvernetzung im Sinne von Smart Home, sondern auch Weiße Ware und Küchengeräte, die zunehmend in eine digitale Welt eingebunden werden. Für Besucher gibt es zudem ein umfangreiches Entertainment-Programm während der IFA in Berlin.

teltarif.de begleitet die IFA redaktionell und informiert Sie über alle Trends live von der Messe. Einen ersten Ausblick auf die zu erwartenden Neuerungen erhalten Sie bereits Ende August.

So kommen Sie an Ihr IFA-Ticket

Die IFA 2017 findet vom 1. bis 6. September statt und ist täglich von 10 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Die Tickets sind im Vorverkauf mit 13 Euro für eine Tageskarte günstiger als direkt zur Messe. Hier wird das Einzelticket 17,50 Euro kosten, ab 14 Uhr dann ebenfalls 13 Euro. Schüler kommen für 9 Euro auf das Gelände. Drei Erwachsene können im Vorverkauf auch für 36 Euro (also 12 Euro pro Karte) ein 3-für-2-Ticket kaufen.

  • Alle Meldungen
  • Tablets & mehr
  • Multimedia
1 2 3 420 vorletzte

Traditionsmesse IFA

1924 wurde die erste IFA - oder besser gesagt, ihr Vorläufer "Große Deutsche Funkausstellung" - veranstaltet, die Messe hat also eine lange Tradition. Damals fand sie zwar auch schon in Berlin statt, allerdings nicht auf dem heutigen Messegelände. In den Anfangsjahren wechselte sie öfter ihren Standort, um dann im Anschluss in Berlin wieder einen festen Platz zu finden.

Anfänglich fand die Messe jährlich statt, dann aber für mehrere Jahrzehnte nur alle zwei Jahre. Seit 2006 sind die Veranstalter wieder zum Jahres-Rhythmus zurückgekehrt.

Teilen (4)