Kurzmitteilung

SMS in das Festnetz und aus dem Festnetz versenden

SMS lassen sich auch in das und aus dem Fest­netz versenden: Wir zeigen alles rund um die Funk­tion, die Kosten und mehr.
Vom teltarif.de-Team zusammengestellt
AAA

SMS in das Festnetz und aus dem Festnetz versenden SMS in das Festnetz und aus dem Festnetz versenden
Bild: teltarif.de
SMS lassen sich nicht nur von Handy zu Handy austau­schen - auch Fest­netz­nutzer können die Kurz­mittei­lungen nutzen. Dabei lassen sich SMS-Nach­richten sowohl vom Handy ins Fest­netz als auch, je nach Fest­netz-Telefon, zum Handy senden. Wir zeigen Ihnen, wie die beiden Vari­anten funk­tionieren und was es dabei zu beachten gilt.

SMS vom Handy zum Fest­netz

SMS in das Festnetz und aus dem Festnetz versenden SMS in das Festnetz und aus dem Festnetz versenden
Bild: teltarif.de
Der SMS-Versand von Mobil­tele­fonen zu Fest­netz­teil­nehmern ist denkbar einfach: Der Nutzer tippt am Handy wie gewohnt den gewünschten Text ein und sendet diesen statt an eine Handy­nummer einfach an die gewünschte Fest­netz­nummer inklu­sive Vorwahl. Die Nach­richten dürfen dabei - wie beim Versand in Handy­netzen - bis zu 160 Zeichen lang sein. Gene­rell gilt: Der SMS-Empfang im Fest­netz ist kostenlos. Wie der Fest­netz­nutzer diese SMS dann empfängt, hängt vom verwen­deten Telefon ab. Kommt das Gerät mit spezi­ellem SMS-Feature, werden die Mittei­lungen wie auf dem Handy per Text auf dem Display darge­stellt. Damit der SMS-Empfang im Fest­netz per Display-Anzeige funk­tioniert, muss der Anschluss das Leis­tungs­merkmal "Rufnum­mern­anzeige" (CLIP) unter­stützen und dieses akti­viert sein.

Unter­stützt das Fest­netz­telefon die SMS-Funk­tion nicht oder ist CLIP deak­tiviert, wird die Text­nach­richt von einem Computer in eine gespro­chene Nach­richt umge­wandelt - der Service nennt sich SMS-to-Speech. Mitt­lerweile unter­stützen alle Netz­betreiber auch die auto­mati­sche Umwand­lung von engli­schen und fran­zösi­schen Texten in die Origi­nalsprache.

Ist der Fest­netz­anschluss besetzt, der Empfänger gerade nicht erreichbar und auch kein Anruf­beant­worter einge­schaltet, versu­chen die Mobil­funk-Netz­betreiber in Inter­vallen von 30 Minuten in den ersten zwei Stunden und danach alle 60 Minuten, erneut die Nach­richt zuzu­stellen. Gelingt auch dies nicht, wird die Nach­richt je nach Netz­betreiber nach ein bis zwei Tagen gelöscht. Wer jedoch nachts SMS-Nach­richten ins Fest­netz verschickt, muss mit einer verzö­gerten Auslie­ferung rechnen, da die Netz­betreiber natur­gemäß nicht die Nacht­ruhe der Nach­rich­tenemp­fänger stören wollen. Die Telekom, Voda­fone, E-Plus und o2 setzen dabei auf ähnliche Zeit­fenster.

SMS ins Fest­netz können bei der Telekom auch per SMS-Weiter­leitung an andere Fest­netz- oder FAX-Anschlüsse inner­halb Deutsch­lands, an Mobil­funk­nummern oder an E-Mail­adressen weiter­geleitet werden. Um die SMS-Weiter­leitung an eine Mobil­tele­fonnummer einzu­richten, wird eine SMS im Format "WZIEL MF Rufnummer" an die 8888 gesandt. Für die Weiter­leitung an einen Fest­netz­anschluss, eine FAX-Nummer oder E-Mail wird anstelle von MF (Mobil­funk) TEL für das Fest­netz, FAX für die Weiter­leitung an eine FAX-Nummer oder MAIL für eine E-Mail­adresse einge­geben. Weitere Infor­mationen zur SMS im Fest­netz gibt es auf der Home­page der Telekom.

SMS aus dem Fest­netz

Doch Fest­netz-Nutzer können SMS-Nach­richten nicht nur empfangen, sondern unter Umständen auch versenden - hierfür ist aller­dings zwin­gend ein SMS-fähiges Telefon erfor­derlich. Bei SMS-taug­lichen Geräten der Telekom ist das so genannte SMS-Zentrum bereits einge­tragen - die Angabe ist in den Einstel­lungen des Gerätes erfor­derlich, damit Kurz­nach­richten über­haupt verschickt werden können. Bei Tele­fonen anderer Hersteller muss über­prüft werden, ob als SMS-Zentrum 1 die Rufnummer 0193010 einge­tragen ist.

In puncto Kosten wird der Versand einer SMS aus dem Fest­netz der Telekom oder aus deut­schen Mobil­funk­netzen an einen Fest­netz­anschluss nach dem jewei­ligen Stan­dard­tarif berechnet.

Mehr zum Thema SMS