Beratung

teltarif.de-Mobilfunkberater: So finden Sie den richtigen Handy-Tarif

Wer sich ein neues Handy zulegt oder seinen Mobil­funk-Anbieter wech­seln will, steht vor wich­tigen Fragen: Welchen Vertrag soll ich wählen und welches Netz ist das rich­tige? Denn die prak­tischen, völlig flexi­blen Wech­sel­mög­lich­keiten wie zum Beispiel beim Call by Call im Fest­netz gibt es im Mobil­funk­bereich leider nicht.
Von Marie-Anne Winter / Ralf Trautmann / Susanne Kirchhoff

teltarif-Mobilfunkberater: So finden Sie den richtigen Handy-Tarif teltarif-Mobilfunkberater: So finden Sie den richtigen Handy-Tarif
Bild: teltarif.de
Wer sich ein neues Handy zulegt oder seinen Mobil­funk-Anbieter wech­seln will, steht vor wich­tigen Fragen: Welchen Vertrag soll ich wählen und welches Netz ist das rich­tige? Denn die prak­tischen, völlig flexi­blen Wech­sel­mög­lich­keiten wie zum Beispiel beim Call by Call im Fest­netz gibt es im Mobil­funk­bereich leider nicht.

teltarif-Mobilfunkberater: So finden Sie den richtigen Handy-Tarif teltarif-Mobilfunkberater: So finden Sie den richtigen Handy-Tarif
Bild: teltarif.de
Wer haupt­säch­lich erreichbar sein möchte, sollte auf eine Prepaid-Karte setzen. Aber auch für viele andere Nutzer sind die voraus­bezahlten Lösungen das beste Angebot: Mitt­ler­weile sind in diesem Segment die Minu­ten­preise stark gefallen, weil immer mehr Discount-Anbieter auf den Markt drängen. Eine Prepaid-Karte lässt sich für wenige Euro erwerben und ermög­licht, mit dem Handy für einen einstel­ligen Cent-Betrag pro Minute zu tele­fonieren und SMS zu versenden. Wenn Sie bereits ein Handy (ohne SIM-Lock) besitzen, können Sie die Karte einfach in diesem Gerät verwenden.

Lauf­zeit-Verträge und Prepaid-Ange­bote

Tarife mit Grund­gebühr sind weiterhin verbreitet, bieten bei den Netz­betrei­bern aber oft nur wenige Inklusiv-Leis­tungen wie Frei­minuten oder eine Internet-Flat­rate mit früher Dros­selung. Einzelne Vorteile können diese Lauf­zeit-Offerten fürs Handy aber dennoch haben, zum Beispiel güns­tigere Kondi­tionen für Auslands­gespräche - und, was wohl die größte Rolle für den Abschluss eines solchen Vertrages spielt: Die Anbieter locken mit aktu­ellen Handys für wenig Geld. Doch auch hier gilt es genau hinzu­schauen, ob das vermeint­liche Handy-Schnäpp­chen für 1 Euro nicht in Wirk­lich­keit ein Angebot ist, bei dem Sie am Ende drauf­zahlen.

Sowohl für Kunden mit Prepaid-Karte als auch mit Lauf­zeit­ver­trag stehen zudem inter­essante Leis­tungen wie etwa eine Home­zone und die Erreich­bar­keit unter einer Fest­netz­nummer bereit. Daneben haben sich sowohl Flat­rates fürs Handy zum Tele­fonieren und Surfen etabliert als auch Tarife mit Kosten­airbag. Letz­tere bieten eine "Quasi-Flat­rate". Bei Kosten­airbag-Tarifen fällt in der Regel keine Grund­gebühr an und die monat­lichen Kosten für Tele­fonie und SMS - sowie oft auch für mobiles Internet - sind auf einen bestimmten Betrag gede­ckelt. Daneben gibt es auch die echten Allnet-Flat­rates: Sie bieten Tele­fonate in allen deut­schen Mobil­funk­netze und ins Fest­netz sowie eine mobile Daten-Flat­rate zum monat­lichen Fest­preis. Auch die Discount-Anbieter haben mitt­ler­weile zahl­reiche preis­güns­tige Post­paid-Tarife mit solchen Inklusiv-Leis­tungen im Sorti­ment. Auf der Suche nach einem Handy-Tarif hilft Ihnen unserer Rechner für Mobil­funk-Ange­bote.

Wenn Sie sich für einen Tarif­wechsel entscheiden, können Sie übri­gens ihre bishe­rige Handy-Nummer mitnehmen - inklu­sive der Vorwahl. Details dazu erfahren Sie auf unserer Sonder­seite zur Rufnum­mern­por­tie­rung.

Wer selbst­ständig ist und über einen Gewer­beschein verfügt, kann auch einen Blick auf die spezi­ellen Geschäfts­kunden-Tarife der Mobil­funk-Anbieter werfen. Diese bieten zum Teil attrak­tivere Kondi­tionen oder Zusatz-Features im Vergleich zu den Privat­kun­den­tarifen.

Alle Möglich­keiten, günstig oder sogar kostenlos ins Ausland zu tele­fonieren, haben wir in unserer Über­sicht für güns­tige Auslands­tele­fonate zusam­men­gestellt.

Mobiles Internet

Doch nicht nur Tele­fonieren und SMS verschi­cken ist wichtig - auch das mobile Internet ist stark auf dem Vormarsch, was durch die schnellen Mobil­funk­stan­dards UMTS sowie den UMTS-Turbo HSPA und LTE befeuert wird. Hier lohnt neben einem Blick in die Spezi­fika­tionen des Handys, das die jewei­ligen Stan­dards natür­lich unter­stützen muss. Auch ein Blick auf die Netz­abde­ckung und -verfüg­bar­keit beim Wunsch­anbieter ist wichtig, um nachher nicht in puncto Daten langsam unter­wegs zu sein. Bei der Suche nach einem passenden Daten-Angebot hilft Ihnen unser Rechner fürs mobile Internet.

Mehr zum Thema Mobilfunk