mobicroco

Hybrid-Display von PixelQi überzeugt auf Computex

Von Steffen Herget
AAA
Teilen

Dass die Hybrid-Displays von PixelQi wirklich einen gewaltigen Sprung nach vorne im Vergleich zu der aktuellen Bildschirm-Technologie darstellen können, war wohl bereits seit einiger Zeit den meisten Interessenten klar. Jetzt findet in Taiwan die Computex statt, und dort ist das Unternehmen wieder zu Besuch und zeigt seine Bildschirme. In den Videos der Kollegen, die in Taipeh vor Ort sind, sieht die Leistung der Hybrid-Display von PixelQi tatsächlich beeindruckend aus, vor allem beim Einsatz unter freiem Himmel.

PixelQi gegen Apple iPad: Direkte Sonne kein Problem

Hybrid-Display Pixel Qi Computex Die Vorführ-Geräte mit den neuartigen Displays zeigen sich auch unter direkter Sonneneinstrahlung - und im Gegensatz zum grauen Deutschland scheint die Sonne in Taiwan auch kräftig - sehr gut ablesbar und von den eigentlich schlechten Bedingungen weitgehend unbeeindruckt. Sogar wenn die Hintergrundbeleuchtung komplett ausgeschaltet ist, ist auf den Bildschirmen alles einwandfrei abzulesen. Beeindruckend ist der Vergleich zum Apple iPad und Apple iPhone, deren konventionelle und noch dazu stark spiegelnde Displays hier natürlich in keinster Weise mithalten können. Zugegeben, ein etwas unfairer Vergleich, aber trotzdem eindrucksvoll. Interessant auch die Ankündigung von PixelQi, man arbeite auch an neuen Größen für die Displays, ein Bedarf sei da. Ein Smartphone mit so einem Display wäre durchaus ein ordentlicher Schritt in die richtige Richtung und wäre wohl noch besser unterwegs zu nutzen als ein Gerät mit einem hellen AMOLED-Display. In den Videos wird das Ganze nochmals deutlicher:

Auch unser Kollege JKK konnte sich ein Gerät mit PixelQi-Display unter den Nagel reissen und damit in die Sonne von Taiwan entschwinden. Auch hier sind die Ergebnisse wirklich beeindruckend.

<ARMDevices.net via Slashgear / JKKMobile>

Teilen